• IT-Karriere:
  • Services:

Cirrus Logic und ATI beenden Rechtsstreit

Kreuzlizenzabkommen unterzeichnet

Cirrus Logic und ATI teilten mit, dass die beiden Unternehmen einen schwelenden Patentrechtsstreit beigelegt haben und ein Kreuzlizenzabkommen eingegangen sind, nach dem nun die strittigen Techniken vom jeweils anderen Unternehmen genutzt werden dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2003 hatte Cirrus Logic eine Patentrechtsklage an einem texanischen US-Bezirksgericht eingereicht, bei der es um durch ATI angeblich widerrechtlich genutzte Techniken für Grafikprozessoren ging. Zudem war schon seit Juli 1998 eine weiteres Verfahren wegen einer Patentrechtsverletzung an einem Bezirksgericht in Kalifornien anhängig, das ebenfalls ATI betraf.

Unter dem Einigungsvertrag sollen nun alle Ansprüche und Gegenansprüche der Unternehmen ausgeräumt sein. Cirrus Logic will ein Teil seines Patentportfolios an ATI übertragen, da Cirrus einige Bereiche, die die Patente betreffen, mittlerweile aufgegeben hat. ATI will Cirrus im Oktober 2003 dafür 9 Millionen US-Dollar zahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€

Folgen Sie uns
       


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

      •  /