Force-Feedback-Nachrüstung für alle PC-Games

Software analysiert Soundeffekte und errät Force-Feedback-Effekte

Das auf Force-Feedback-Techniken spezialisierte Unternehmen Immersion hat mit TouchWare Gaming eine Software für Windows vorgestellt, mit der man vielen bisher "kraftlosen" PC-Spielen nachträglich entsprechende Effekte hinzufügen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben von Immersion sind rund 90 Prozent aller Spiele derzeit ohne oder mit nur wenigen Force-Feedback-Effekten ausgestattet. Das TouchWare-Programm versucht anhand einer Analyse der im Spiel verwendeten Soundeffekte herauszufinden, welche Effekte dazu jeweils passen könnten und unterlegt das Spiel so mit entsprechenden haptischen Effekten. Nach Angaben von Dean Chang, dem Technikchef von Immersion, gäbe es zwar rund 4,6 Millionen Force-Feedback-Geräte weltweit, aber nur einige hundert Force-Feedback-Titel. Zurzeit hätten allerdings nur 15 Prozent aller PC-Spieler ein Force-Feedback-Gerät.

TouchWare Gaming kann von Immersion für 39,95 US-Dollar heruntergeladen werden. In der Einführungsphase kostet die Software nur 29,95 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AlexH 07. Aug 2010

Bin zufällig hier drauf gestoßen. Die Entwicklung wurde anscheinend an den Nagel gehängt...

Max 03. Nov 2004

Stimmt nicht: Dort hat man i.d.R. Rumble, und kein Force Feedback .... Mir ist es...

[Y2K4]eslhoden 28. Feb 2004

klingt ja alles schoen und gut, aber muss ich die touchware software downloaden, oder...

Torsten 12. Nov 2003

...und woher kann ich eine Testversion bekommen?

xx xx 07. Okt 2003

probierts doch aus. man kann eine 30 tage trial version bekommen



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
    WSL 2 in Windows 11
    Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

    Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
    Ein Test von Sebastian Grüner

  2. UBBF: MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen
    UBBF
    MTN wird Afrika mit Glasfaser und Rechenzentren ausbauen

    MTN baut nicht nur das Seekabel 2Afrika mit Facebook. Der südafrikanische Konzern will den gesamten Kontinent mit Glasfaser erschließen.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /