• IT-Karriere:
  • Services:

Europäische Mobilfunkbetreiber verbünden sich

Allianz soll grenzüberschreitende Dienste entwickeln und vertreiben

Neun Mobilfunkanbieter aus einigen Ländern Europas haben sich zur "Mobile Alliance" zusammengeschlossen, um Mobilfunkkunden in Europa verbesserte mobile Sprach- und Datendienste anbieten zu können. Aus Deutschland beteiligt sich O2 an der Kooperation.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Mitgliedern der Mobile Alliance zählen derzeit O2, die in Deutschland, Großbritannien und Irland vertreten sind, die Österreicher One, die Schweizer Sunrise, die spanische Amena, Wind aus Italien, die Norweger Telenor Mobil und Pannon GSM aus Ungarn. Unternehmen aus Frankreich, den Benelux-Staaten oder Dänemark haben sich bislang nicht daran beteiligt, die als Nachbarn Deutschlands für den hiesigen Markt von großer Bedeutung bei den geplanten Vorhaben sind.

Stellenmarkt
  1. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  2. KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn

Die Zielsetzung des Zusammenschlusses sieht vor, grenzüberschreitende Produkte und Services gemeinsam zu vermarkten. Ferner wollen die Mitgliedsunternehmen in den Bereichen Technologie, Einkauf und Vertrieb kooperieren. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Regionen erschlossen werden, um den Kunden in anderen Ländern die vom Heimatnetz gekannten Dienste anbieten zu können. Nach eigenen Angaben erreicht der Zusammenschluss mehr als 40 Millionen Teilnehmer.

Nach dem Willen der Mobile Alliance werden Kunden unter anderem von vereinheitlichten GPRS- und MMS-Diensten profitieren. So soll etwa der Kundenservice oder das Abfragen der Mailbox über die bekannten Kurzwahlmöglichkeiten in anderen Ländern möglich sein. Als Weiteres ist vorgesehen, den Ladevorgang von Prepaid-Karten auch in anderen Ländern als dem Heimatland zu ermöglichen. Für Geschäftskunden will man Schritt für Schritt günstige Tarife für Sprach- und Datenprodukte in den betreffenden Märkten einführen, um auf E-Mails, das Internet oder das Unternehmensnetz zugreifen zu können.

Vorstandsmitglied Rudolf Gröger bei O2 meint dazu: "Unsere Kunden werden von der Mobile Alliance in hohem Maße profitieren, da wir nun in der Lage sind, ein außerordentliches Set an europaweiten Diensten anzubieten. Der Schlüssel zum Erfolg der Allianz ist die Vereinbarung, nur einen Betreiber pro Land aufzunehmen. Das ermöglicht es uns, besonders schnell mit innovativen Diensten auf den Markt zu kommen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /