Abo
  • Services:

Engere Verknüpfung von BIOS und Windows geplant

Phoenix und Microsoft wollen enger zusammenarbeiten

BIOS-Spezialist Phoenix will enger mit Microsoft zusammenarbeiten. Gemeinsam will man neue Produkte und Funktionen für die Bereiche WinPE, Sicherheit und zukünftige Client- und Server-Betriebssysteme anbieten. Dabei sollen zunehmend mehr Funktionen in das Bios integriert und Phoenix Core System Software (CSS) enger mit Windows verknüpft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter anderem will man die traditionellen Entwickler-Tools für Firmware mit Microsofts Entwickler-Tools wie Visual Studio verbinden und ein vereinfachtes Portierungsmodell einführen, um die Zeit zur Markteinführung zu verkürzen. Zudem sollen die Möglichkeiten zur Hardwarekonfiguration und Messung verbessert werden. Aber auch Möglichkeiten für automatische System-Updates z.B. im Server-Bereich sind geplant.

Dabei zielt man auf ein breites Spektrum von Systemen, von Servern über PCs bis hin zu Embedded- und Unterhaltungselektronikgeräten mit 32- und 64-Bit-Prozessoren ab. Diese will man durch die Verzahnung von BIOS und Betriebssystem robuster machen und ihre Wartung vereinfachen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)

paecemaker 03. Mai 2004

Peace eyh!!!!!!!!!!!!!!!!! save it

bz 06. Okt 2003

Du brauchst ja kein Board zu kaufen welches dieses BIOS verwendet.

Chris 06. Okt 2003

Brauchen wir jetzt alle Windos?

Sebastian Greiner 02. Okt 2003

Ich teile Deine Meinung im Großen und Ganzen, möchte jetzt auch nicht klugscheißen, aber...

brille.exe 02. Okt 2003

wird sich also nichts ändern, da, 1. ich ein FrickelFritz bin, der auch eprom brennen...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /