The Bard's Tale: Rollenspielklassiker wird fortgesetzt

Brian Fargo kehrt in die Spielebranche zurück

Vor einigen Wochen sorgte eine inoffizielle Fan-Fortsetzung des Klassikers "Bard's Tale" für Freude unter Anhängern des klassischen Rollenspiels, nun ist sogar eine offizielle Fortsetzung zum Spiel angekündigt. Hinter dieser steckt Brian Fargo - der Mann, der bereits 1985 als Produzent für das ursprüngliche Bard's-Tale-Spiel auf dem Apple II verantwortlich war.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Fargo, der zwischenzeitlich Chef von Interplay war, meldet sich mit dem Ende 2002 gegründeten Unternehmen inXile Entertainment im Entertainment-Sektor zurück. "The Bard's Tale" ist das erste Projekt der neuen Firma und soll sowohl für PC als auch für Next-Generation-Konsolen veröffentlicht werden. Mit Informationen zum Spiel hält man sich derzeit allerdings noch bedeckt; zumindest verspricht inXile aber, dass das neue Spiel klasische RPG-Elemente mit filmreifer Präsentation und einer guten Portion Humor verknüpfen wird. Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin ist Ende 2004.

Screenshot #2
Screenshot #2
InXile kündigte zudem an, sich durch ein neues Geschäftsmodell von den meisten anderen Entwicklungsstudios zu unterscheiden: Dem Vorbild großer Filmstudios wie Miramax und New Line Cinema folgend will man durch den Vorab-Verkauf regionaler Distributionsrechte die Spielentwicklung für Titel wie "Bard's Tale" finanzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Devil 08. Jan 2005

Hallo Eric, vielleicht nichts neues für Dich, aber es gibt einen inoffiziellen Nachfolger...

andrew 21. Sep 2004

Hi Eric, Ev. liest Du ja den Beitrag noch, ist zwar schon lange her... Es gibt ein...

Eric 07. Mär 2004

Hi! The Bard's Tale habe ich mir damals auch gekauft (C64). War eher so ein Zufallskauf...

Steffen Haeuser 10. Okt 2003

Da sieht man nur einen Charakter. Was bitteschön soll das dann mit Bards Tale zu tun...

Therion 02. Okt 2003

Eigentlich ist die Sache ganz klar. BG: Dark Alliance hat auf dem Konsolenmarkt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /