Abo
  • Services:

LG bringt WLAN-Access-Point in Form einer PCI-Karte

LW-AP100 mit integriertem Switch und Netzwerkadapter für Wireless LAN

LG Electronics will eine multifunktionale Netzwerkkarte auf den Markt bringen, die die Funktionen eines drahtlosen Access Points, einer kabelgebundenen LAN-Karte und eines Switches vereint. Der LW-AP100 unterstützt den IEEE-802.11b-Standard und verbindet den Desktop-Computer mit verschiedenen drahtlosen Clients bei einem Datendurchsatz von bis zu 11 Mbps.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Anschluss einer beiliegenden Antenne an die Netzwerkkarte soll die LW-AP100 zum Access-Point werden. Die erforderliche Konfiguration ist per Software oder Web Browser möglich. Durch den externen Netzadapter soll sichergestellt werden, dass die AP- und DSL-Funktionen bei Absturz oder unabsichtlichem Herunterfahren des Rechners erhalten bleiben und auch aus der Ferne gesteuert werden können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Als Sicherheitsmerkmale bringt der Access Point Virtuelle Server, Port Forwarding, MAC-Filtering, IP-Filtering, NAT, MAC-Clone und WEP mit. Zudem ist es möglich, mit der Funktion "Block Any" dafür zu sorgen, dass der Access Point unsichtbar wird. Das heißt, nur wer die Zugangsdaten hat, kann sich am Access Point anmelden und dieser kann nicht durch entsprechende Programme aus dem Internet gescannt werden, so LG.

Benutzt der Anwender das Produkt ausschließlich als LAN-Karte, wird der 10/100-Mbps-WAN-Port auf den 10/100-Mbps-Dual-Speed-Ethernet-Port geschaltet und alle anderen Ports, also auch die Nutzung des Access Points, werden gesperrt. Andernfalls fungiert der LW-AP100 als Access Point und Switch. Durch die Unterstützung dreier RJ45-Ports macht es der LW-AP100 möglich, die lokale Netzwerkumgebung über zwei 10/100-Mbps-Switching-Ports anzusprechen und die Verbindung mit einem Kabel-/DSL-Modem oder mehreren Breitbandgeräten über den WAN-Port herzustellen.

Der LW-AP100 wird mit einem 5V-Stromadapter, einer SMA-TYP-Antenne (5dBi) und einer Installationsanleitung sowie Handbuch auf CD ausgeliefert und soll im vierten Quartal 2003 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 169,- Euro verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Corny 18. Mär 2008

Zugriff ist über ein webinterface mit user : root pw : lwap100 möglich ob das unter...

CH 12. Okt 2005

Hast DU das Problem lösen können. Das mit dem fehlenden Treiber ?

Trismegistos 16. Mai 2004

Nun, wenn der PC aus ist, so versorgt das beiliegende Netzteil den AP mit Spannung. So...

Wlan freak 15. Mai 2004

Hej ne idiot kann damit nichts anfangen, und deshalb ist das blödsinn. Ich zb. kann das...

Trismegistos 14. Mai 2004

Ist ab gestern 13.5.04 beim Media Markt für 25€ zu bekommen. Allerdings nur Treiber für...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /