• IT-Karriere:
  • Services:

SpaceNet: ADSL mit fester IP ab 9,90 Euro im Monat

Volumen- und Flatrate-Tarife mit fester IP-Adresse im Angebot

Bis zum 1. November 2003 bietet die SpaceNet AG ihren Tarif SpaceNet_ADSL Business Volume zum Einführungspreis von 9,90 Euro an: Im Grundpreis von 9,90 Euro pro Monat ist neben einem Freivolumen von 1 GByte bereits eine feste IP-Adresse enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Neukunden, die bis zum 1. November das asymmetrische SpaceNet_ADSL in Bandbreiten zwischen 384 KBit/s und 1536 KBit/s bestellen, erhalten bei Abschluss des Tarifs SpaceNet_ADSL Business Volume die feste IP-Adresse kostenlos dazu. Im monatlichen Grundpreis von 9,90 Euro ist ein GByte Traffic, Hotline-Support sowie ein /48-Netz aus der IPv6-Range enthalten. Zudem bietet der Zugang Multicasting-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe

Der Kunde wählt bei SpaceNet_ADSL Business Volume zwischen einer Megabyte- und einer Gigabyte-orientierten Abrechnung. Dabei wird jedes weitere MByte mit 1,2 Cent bzw. jedes weitere GByte mit 9,90 Euro berechnet. Wahlweise ist auch eine Flatrate erhältlich, die, je nach Zahl der Nutzer, zwischen 56,84 und 103,24 Euro pro Nutzer und Monat kostet.

Auf Wunsch bietet der Provider Erweiterungen wie Router, Firewall, Domains, zusätzliche Dial-ins über 0800, ISDN Dial-Backup und Web-Services. Allerdings setzt das Angebot einen T-DSL-Anschluss der Deutschen Telekom voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /