Abo
  • Services:

SpaceNet: ADSL mit fester IP ab 9,90 Euro im Monat

Volumen- und Flatrate-Tarife mit fester IP-Adresse im Angebot

Bis zum 1. November 2003 bietet die SpaceNet AG ihren Tarif SpaceNet_ADSL Business Volume zum Einführungspreis von 9,90 Euro an: Im Grundpreis von 9,90 Euro pro Monat ist neben einem Freivolumen von 1 GByte bereits eine feste IP-Adresse enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Neukunden, die bis zum 1. November das asymmetrische SpaceNet_ADSL in Bandbreiten zwischen 384 KBit/s und 1536 KBit/s bestellen, erhalten bei Abschluss des Tarifs SpaceNet_ADSL Business Volume die feste IP-Adresse kostenlos dazu. Im monatlichen Grundpreis von 9,90 Euro ist ein GByte Traffic, Hotline-Support sowie ein /48-Netz aus der IPv6-Range enthalten. Zudem bietet der Zugang Multicasting-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der Kunde wählt bei SpaceNet_ADSL Business Volume zwischen einer Megabyte- und einer Gigabyte-orientierten Abrechnung. Dabei wird jedes weitere MByte mit 1,2 Cent bzw. jedes weitere GByte mit 9,90 Euro berechnet. Wahlweise ist auch eine Flatrate erhältlich, die, je nach Zahl der Nutzer, zwischen 56,84 und 103,24 Euro pro Nutzer und Monat kostet.

Auf Wunsch bietet der Provider Erweiterungen wie Router, Firewall, Domains, zusätzliche Dial-ins über 0800, ISDN Dial-Backup und Web-Services. Allerdings setzt das Angebot einen T-DSL-Anschluss der Deutschen Telekom voraus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /