Abo
  • Services:

Kommende Photoshop-Version mit Zwangsaktivierung

Weitere Adobe-Produkte in naher Zukunft ebenfalls mit Zwangsaktivierung

Wie Adobe auf seinen Webseiten mitteilt, wird man die kommende Photoshop-Version mit einer Zwangsaktivierung versehen. Am gestrigen 29. September 2003 kündigte Adobe neue Versionen von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive an, ohne die Zwangsaktivierung auch nur mit einer Silbe in den betreffenden Unterlagen zu erwähnen. Diese gilt vorerst nur für die Windows-Version der Bildbearbeitungssoftware und das auch nur für die Einzellizenzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Produktaktivierung der Windows-Version von Photoshop CS lässt sich die Bildbearbeitungssoftware ohne eine Aktivierung nur noch 30 Tage nach der Installation nutzen. Nach Ablauf dieser Frist verweigert die Applikation ihre Dienste. Zur Aktivierung der Software muss man an Adobe die Seriennummer der Software sowie einer von der Software erstellten Aktivierungsnummer an Adobe übermitteln. Dabei hat man die Wahl, dies per Internet oder Telefon zu erledigen, wobei beide Verfahren rund um die Uhr erreichbar sein sollen.

Stellenmarkt
  1. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

Adobe gibt an, dass sich die Aktivierungsnummer aus der Seriennummer und einer zufällig generierten Zahl errechnet. Somit enthält diese Aktivierungsnummer nach Herstellerangaben keinerlei Personendaten oder Angaben zur Hardware-Konfiguration des Photoshop-Nutzers.

Derzeit hat Adobe die Produktaktivierung nur in der Windows-Ausführung von Photoshop CS implementiert, allerdings steht bereits fest, dass demnächst auch die MacOS-Version damit versehen werden wird. Diese gilt jedoch nur für die Einzellizenzen, während Lizenzprogramme von dieser Aktivierungspflicht ausgenommen sind. Wann und welche anderen Adobe-Produkte damit ausgestattet werden, ist derzeit nicht bekannt. Adobe sieht die Zwangsaktivierung in Photoshop CS als Test an und will auf Grund der Kundenreaktionen entscheiden, welche Produkte wann mit einer Zwangsaktivierung versehen werden. Adobe gibt an, dass man auf den Packungen der Produkte auf die Funktion der Zwangsaktivierung hinweisen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

MacEvil 26. Okt 2003

Hallo c.b, kann dir da nur zustimmen !!

Ich halt... 02. Okt 2003

oki oki... OH DU PROFI... ich huldige Dir, ich verneige mein unwürdiges Haupt vor Dir...

Sebastian... 02. Okt 2003

Es ist keine abgespeckte Version, im Paket des Druckers war einfach die ganze Photoshop...

HAHA 01. Okt 2003

Letzten Besuch in Asien, habe ich eine CATIA V5 kaufen können... auf dem Night Market...

c.b. 01. Okt 2003

Mahlzeit... Selbst auf die Gefahr hin, dass mich jetzt alle möglichen Pseudo-Profis hier...


Folgen Sie uns
       


Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018)

Wir sprechen auf der Gamescom 2018 mit Huw Beynon über Raytracing in Metro Exodus.

Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /