Abo
  • Services:

Kommende Photoshop-Version mit Zwangsaktivierung

Weitere Adobe-Produkte in naher Zukunft ebenfalls mit Zwangsaktivierung

Wie Adobe auf seinen Webseiten mitteilt, wird man die kommende Photoshop-Version mit einer Zwangsaktivierung versehen. Am gestrigen 29. September 2003 kündigte Adobe neue Versionen von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive an, ohne die Zwangsaktivierung auch nur mit einer Silbe in den betreffenden Unterlagen zu erwähnen. Diese gilt vorerst nur für die Windows-Version der Bildbearbeitungssoftware und das auch nur für die Einzellizenzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Produktaktivierung der Windows-Version von Photoshop CS lässt sich die Bildbearbeitungssoftware ohne eine Aktivierung nur noch 30 Tage nach der Installation nutzen. Nach Ablauf dieser Frist verweigert die Applikation ihre Dienste. Zur Aktivierung der Software muss man an Adobe die Seriennummer der Software sowie einer von der Software erstellten Aktivierungsnummer an Adobe übermitteln. Dabei hat man die Wahl, dies per Internet oder Telefon zu erledigen, wobei beide Verfahren rund um die Uhr erreichbar sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Adobe gibt an, dass sich die Aktivierungsnummer aus der Seriennummer und einer zufällig generierten Zahl errechnet. Somit enthält diese Aktivierungsnummer nach Herstellerangaben keinerlei Personendaten oder Angaben zur Hardware-Konfiguration des Photoshop-Nutzers.

Derzeit hat Adobe die Produktaktivierung nur in der Windows-Ausführung von Photoshop CS implementiert, allerdings steht bereits fest, dass demnächst auch die MacOS-Version damit versehen werden wird. Diese gilt jedoch nur für die Einzellizenzen, während Lizenzprogramme von dieser Aktivierungspflicht ausgenommen sind. Wann und welche anderen Adobe-Produkte damit ausgestattet werden, ist derzeit nicht bekannt. Adobe sieht die Zwangsaktivierung in Photoshop CS als Test an und will auf Grund der Kundenreaktionen entscheiden, welche Produkte wann mit einer Zwangsaktivierung versehen werden. Adobe gibt an, dass man auf den Packungen der Produkte auf die Funktion der Zwangsaktivierung hinweisen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

MacEvil 26. Okt 2003

Hallo c.b, kann dir da nur zustimmen !!

Ich halt... 02. Okt 2003

oki oki... OH DU PROFI... ich huldige Dir, ich verneige mein unwürdiges Haupt vor Dir...

Sebastian... 02. Okt 2003

Es ist keine abgespeckte Version, im Paket des Druckers war einfach die ganze Photoshop...

HAHA 01. Okt 2003

Letzten Besuch in Asien, habe ich eine CATIA V5 kaufen können... auf dem Night Market...

c.b. 01. Okt 2003

Mahlzeit... Selbst auf die Gefahr hin, dass mich jetzt alle möglichen Pseudo-Profis hier...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /