Abo
  • Services:

Telefonieren verteuert sich weiter

Preise für Telekommunikation im September 2003 um 2,1 Prozent gestiegen

Im September 2003 sind die Preise für Telekommunikation im Vergleich zum September 2002 um 2,1 Prozent gestiegen. Auch gegenüber dem Vormonat kletterte der Gesamtindex um 1,7 Prozent, so das Statistische Bundesamt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz lag im September 2003 um 2,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich um 10,2 Prozent. Dagegen verbilligten sich Ortsgespräche um 5,2 Prozent, Inlandsfernverbindungen um 0,1 Prozent, Auslandsgespräche um 0,6 Prozent und Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze 0,3 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 2,7 Prozent. Während sich die Anschluss- und Grundgebühren auf Grund von Forderungen der EU-Kommisson zur Stärkung des Wettbewerbs um 8,3 Prozent verteuerten, verbilligten sich Ortsgespräche und Inlandsfernverbindungen um 3,1 Prozent bzw. 0,1 Prozent. Die Preise für Auslandsgespräche und Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze blieben stabil.

Auch die Preise für das Mobiltelefonieren lagen im September 2003 über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats und stiegen um 1,4 Prozent. Von August auf September 2003 fielen die Preise um 0,4 Prozent.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich hingegen im September 2003 gegenüber September 2002 um 1,8 Prozent. Im Vormonatsvergleich sanken die Preise um 0,6 Prozent.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hayke 26. Mär 2004

Hier meine Antwort auf die Deutsche Telekom: Einfach günstiger telefonieren durch...

Jesus 30. Sep 2003

Hi Leude, ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass unsere deutsche Telekom einer...

c.b. 30. Sep 2003

Hi Thilo... genau darüber hat man es schon mal vor ein paar Wochen hier gehabt. Tolle...

Thilo Mohr 30. Sep 2003

Jau, Ortsgespräche zum neuen "Bist-Du-bescheuert-weißt-du-wie-spät-es-ist"-Tarif :-)

c.b. 30. Sep 2003

Das ist kein Argument. Vor der Privatisierung wusste man das auch schon. Oder wozu wurde...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /