Abo
  • IT-Karriere:

Bahn legt Surf&Rail neu auf

Sparpreis Spezial 3. Oktober: Ganz Deutschland für 25,- Euro

Die Bahn startet ab dem 6. Oktober 2003 ein neues Surf&Rail-Angebot. Dabei bezahlen Internet-Bucher auf ausgewählten Strecken der Bahn nur 50,- Euro für die Hin- und Rückfahrt und damit nur 25,- Euro pro Fahrtrichtung. Im Angebot sind jeweils fünf Verbindungen innerhalb Deutschlands, die wöchentlich montags um 17:00 Uhr wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit unserem neuen Angebot Surf&Rail bieten wir unseren Kunden ein preislich unschlagbares Angebot exklusiv im Internet", so Jürgen Büchy, Leiter Vertrieb im Unternehmensbereich Personenverkehr. Surf&Rail sei auf den angebotenen Strecken immer günstiger als die regulären Preise, so dass für den Kunden Vergleichsrechnungen entfallen, verspricht die Bahn. "Mit unserem neuen Angebot stellen wir uns auch der Konkurrenz durch die Billig-Airlines", so Büchy weiter.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach

Das kontingentierte Angebot ist allerdings zuggebunden und umfasst immer Hin- und Rückfahrt. Die Hinfahrt kann frühestens dienstags erfolgen, die Rückfahrt muss innerhalb von 14 Tagen nach dem jeweiligen wöchentlichen Verkaufsstart erfolgen.

Surf&Rail gilt in Zügen des Fernverkehrs in der 2. Klasse. Eine Vorausbuchungsfrist oder Wochenendbindung gibt es nicht. Die Mitnahme eigener Kinder oder Enkel bis einschließlich 14 Jahre ist in Begleitung der Eltern oder Großeltern kostenlos. Bis zu vier Mitfahrer erhalten 50 Prozent Ermäßigung. Ein zusätzlicher BahnCard-Rabatt wird hingegen nicht gewährt. Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

Die Buchung erfolgt im OnlineTicket-Verfahren nach einmaliger Voranmeldung am eigenen PC, bezahlt werden kann dabei nur per Kreditkarte.

Ein besonderes Angebot bietet die Deutsche Bahn zum Tag der Deutschen Einheit unter www.bahn.de. Mit dem "Sparpreis Spezial 3. Oktober" kostet am 3. Oktober 2003 die Hin- und Rückfahrt deutschlandweit von jedem beliebigen Bahnhof aus nur 25,- Euro. Das Angebot umfasst die Hin- und Rückfahrt, enthält aber eine Zugbindung und ist kontingentiert. Es ist ab dem 1. Oktober 2003 im Internet buchbar und gilt nur in Zügen des Fernverkehrs in der 2. Klasse sowie im vor- und nachlaufenden Nahverkehr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Breiti 04. Nov 2003

dann kaufen die halt falsch ein, also liegt es doch wieder bei der bahn ... ;-)

thkeller 07. Okt 2003

Wie komst Du auf 20Jahre? Ich bin 1979(!) schon mit einem Transrapid gefahren (da war...

master 01. Okt 2003

der liegt da, dass die bahn nicht an allem schuld ist.

c.b. 01. Okt 2003

und wo, bitteschön, liegt da, im endeffekt der unterschied?

master 30. Sep 2003

das liegt aber nicht an der bahn, sondern an siemens. die haben die teile entwickelt...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /