Abo
  • Services:

T-Com will Auslandstarife um bis zu 87 Prozent senken

Gespräche in insgesamt 23 Länder sollen billiger werden

Die Festnetzsparte der Deutschen Telekom hat jetzt bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post Preissenkungen für Auslandsgespräche beantragt. Die neuen Angebote sollen ohne Zusatzkosten für die Optionstarife der AktivPlus-Familie gelten und dabei um bis zu 87 Prozent unter den normalen Tarifen der Telekom liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wurde eine Senkung der Auslandstrarife für elf Länder beantragt, wobei die Preise um 25 bis 56 Prozent fallen sollen. Darunter Griechenland und Tschechien mit 9,8 statt bis 14,9 Cent pro Minute, Polen und die Slowakische Republik mit 9,8 statt 20 Cent die Minute und Kroatien, Slowenien und Ungarn mit nun 14,9 statt bisher 20 Cent die Minute. Die Minutenpreise für Kasachstan, Russland, die Ukraine und Weißrussland fallen auf 20 Cent.

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Zudem will T-Com die derzeitige Länderliste für Aktiv-Plus um weitere zwölf Zielländer erweitern, zu denen Estland, Israel, China mit 14,9 Cent pro Minute, Bosnien, Brasilien, Bulgarien, Lettland, Litauen und Mexiko mit 20 Cent pro Minute sowie Mazedonien und Rumänien mit 30,2 und der Iran mit 45,5 Cent pro Minute zählen.

Die Preissenkungen sollen vorbehaltlich der Zustimmung durch die RegTP ab dem 1. Dezember 2003 gelten. Die beantragten Änderungen werden für Kunden der Optionstarife automatisch gültig. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 399€

Ralf Kraus 30. Sep 2003

Hi, cool damit liegt die Telekom dann "nur" noch 200% ueber ihrer Konkurenz LOL

absimilliard 29. Sep 2003

telekom stellt das DSL bereit und t-online die Flatrate - wo liegt das Problem? Ein Tipp...

123 29. Sep 2003

hört hört! um bis zu 87%. im text steht: "wobei die Preise um 25 bis 56 Prozent fallen...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /