• IT-Karriere:
  • Services:

Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive

Engere Zusammenarbeit verschiedener Adobe-Produkte

Mit der Ankündigung neuer Versionen von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive will Adobe die Verzahnung der Produkte aus eigenem Hause vorantreiben. So enthalten die neu vorgestellten Programmversionen einen so genannten Designprozess-Manager, um eine Dateiverwaltung zu vereinfachen und eine durchgängige Versionskontrolle im Team zu ermöglichen. Als Weiteres lassen sich mehr Dateiformate direkt in Dokumente oder Bilder einbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Einführung des Designprozess-Managers "Version Cue" in die Komponenten von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive verabschiedete sich Adobe auch gleich von den vertrauten Versionsnummern. Statt einer Nummerierung tragen die aktuellen Produkte nun ein "CS", das für die Abkürzung "Creative Suite" steht. Version Cue soll das Auffinden der jeweils jüngsten Version einer Datei sowie auch einer älteren Fassung stark erleichtern, indem Minibildchen der Dokumente angezeigt werden. Alternativ fahndet man nach XMP-Metadaten wie Anmerkungen, Urheber oder Datum eines Dokumentes.

Neben den einzeln angebotenen Produkten schnürt der Hersteller erneut ein Produktpaket, um mehrere Adobe-Produkte zu insgesamt günstigeren Preisen zu bekommen. Adobe bietet das Paket Creative Suite in den beiden Ausbaustufen Standard und Premium an. Während die Standard-Ausführung aus Photoshop CS, Illustrator CS und InDesign CS besteht, gehört zum Lieferumfang der Premium-Version zusätzlich noch GoLive CS und Acrobat 6.0.

Als Weiteres gehören die beiden Schriftenfamilien Warnock Pro und Brioso Pro im Open-Type-Format zum Lieferumfang des Pakets. Außerdem liegen den Programmpaketen Video-CDs von Total Training und ein Design Guide bei. Letzterer soll Lösungswege zu einem effizienten Workflow mit der Suite erläutern. Die Creative Suite wird mit einer Seriennummer ausgeliefert, was eine einfache Installation ermöglichen soll.

Die Creative Suite soll in deutscher Sprache für MacOS X 10.2.4, Windows 2000 und XP Ende Dezember 2003 in den Handel kommen. Die Standard Edition kostet dann 1.750,- Euro, während es die Premium Edition für 2.100,- Euro gibt. Photoshop-Besitzer erhalten die Creative Suite Standard Edition für etwa 830,- Euro und die Premium Edition zum Upgrade-Preis von rund 1.180,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit

Ausführliche Informationen zu den Neuerungen der Versionen von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive gibt es auf den folgenden Seiten. Auf Wunsch lassen sich die einzelnen Produktseiten direkt anspringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  2. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  3. 388,95€
  4. ab 84,90€ auf Geizhals

kida 30. Sep 2003

Traurig denn scheinbar sind sie wie sie eben geschrieben haben eine einmann Firma welche...

pah 30. Sep 2003

Aha, sehr interessant. Das funktioniert aber nur, wenn die Firma ausschließlich aus Dir...

kida 29. Sep 2003

ich sehe das nicht so die preise sind absolut angebracht für diese produkte da es sich um...

zechi 29. Sep 2003

Na gut, die Preise sind doch etwas heftig geraten ;-) Aber dafür kriegt man auch was...

Sven Janssen 29. Sep 2003

Anscheinend läuft das Geschäft gut, sonst hätte Adobe die Programme schon längst im...


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /