Abo
  • Services:

Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive

Ein überarbeiteter CSS-Editor in GoLive CS soll die Entwicklung von CSS2-Seiten vereinfachen, wobei sich diese nach Herstellerangaben in verschiedenen Browsern und auf unterschiedlichen Endgeräten testen lassen. Bei Auswahl eines Textblocks im Layout-Modus erscheint in einem separaten Fenster eine Vorschau der internen und externen Stile, die der Entwickler dann per Mausklick anwenden kann.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München

Bei der Arbeit mit Quellcode gibt die Software während der Eingabe von Programmierzeilen in einem separaten Fenster Vorschläge für Befehle, die man bequem auswählen kann. Mit Hilfe der Funktion 360Code soll sich die Integrität des Codes leicht prüfen lassen, um Fehler zu beheben.

Mit QuickTime-Authoring werden interaktive Inhalte für Web und mobile Geräte auf Basis der Programmiersprache QuickTime Wired Action von Apple erstellt, wobei sich damit auch Video-Quelldateien verschiedener Formate öffnen lassen. Die PDF-Funktion in GoLive CS erlaubt sowohl den Im- als auch den Export von PDF-Dateien. Beim PDF-Import lassen sich Hyperlinks und Lesezeichen im Dokument erstellen und bearbeiten. Ferner lassen sich Daten aus InDesign CS über die in der DTP-Software enthaltene Funktion "Verpacken für GoLive" bequem in GoLive CS übernehmen.

Das deutschsprachige GoLive CS für MacOS X 10.2, Windows 2000 und XP soll Ende Dezember 2003 zum Preis von 570,- Euro in den Regalen stehen. Ein Upgrade von der Vorversion kostet 235,- Euro. Zum Lieferumfang zählt eine Lizenz für Adobe GoLive Co-Author.

 Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

kida 30. Sep 2003

Traurig denn scheinbar sind sie wie sie eben geschrieben haben eine einmann Firma welche...

pah 30. Sep 2003

Aha, sehr interessant. Das funktioniert aber nur, wenn die Firma ausschließlich aus Dir...

kida 29. Sep 2003

ich sehe das nicht so die preise sind absolut angebracht für diese produkte da es sich um...

zechi 29. Sep 2003

Na gut, die Preise sind doch etwas heftig geraten ;-) Aber dafür kriegt man auch was...

Sven Janssen 29. Sep 2003

Anscheinend läuft das Geschäft gut, sonst hätte Adobe die Programme schon längst im...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /