Abo
  • Services:

Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive

Die DTP-Software InDesign CS erhielt einen neuen Texteditor und bietet eine Separationsvorschau sowie eine Vorschau für Transparenzreduzierung, um Änderungen direkt am Bildschirm zu überprüfen, was kostspielige Fehler noch vor der Drucklegung oder Belichtung vermeiden soll. Besonders beim Zoomen, Navigieren, beim Ausdruck, beim Import von Photoshop-Dateien sowie bei der Ausgabe von PDF-Dateien soll InDesign CS deutlich schneller agieren.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Für komplexe Formatierungsaufgaben soll die Unterstützung von DTD (Document Type Definitions) die Validierung von XML automatisieren und somit den Layout-Prozess durch die Erstellung strukturierter Vorlagendateien erleichtern sowie die Weiterverwendung von Inhalten vereinfachen. Eine neue, verankerbare und kontextsensitive Kontrollpalette soll es ermöglichen, Text, Objekte und Tabellen komfortabel über nur eine Palette zu bearbeiten. Der Editor für Konturformate erzeugt gestreifte, gepunktete und gestrichelte Konturformate. Ferner lassen sich in über Textrahmen verketteten Tabellen Kopf- und Fußzeilen definieren und erscheinen an der richtigen Stelle.

Beim Umgang mit Dateien lernte InDesign CS dazu: So lassen sich Photoshop-Dateien, die Duplex- und Schmuckfarben enthalten, direkt in das Programm platzieren und natürlich auch drucken. Aber auch der Import aus anderen DTP-Programmen wurde verbessert, so dass sich Daten aus Quark XPress 3.3 bis 4.1 sowie aus PageMaker einlesen lassen. Als Weiteres ist der Im- und Export von PDF-Daten integriert worden. Schließlich soll der Befehl "Verpacken für GoLive" Komponenten aus InDesign CS exportieren, in GoLive importieren und über einen speziellen Betrachter in ein Web-Layout einbauen.

InDesign CS für MacOS X 10.2, Windows 2000 und XP soll in deutscher Sprache Ende Dezember 2003 zum Preis von rund 1.350,- Euro erhältlich sein. Upgrades von der Vorversion gibt es für 290,- Euro. Zum Lieferumfang gehört eine DVD mit einem Workshop des Anbieters Total Training, der Anwender schnell mit den neuen Funktionen vertraut machen soll.

 Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLiveNeues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

kida 30. Sep 2003

Traurig denn scheinbar sind sie wie sie eben geschrieben haben eine einmann Firma welche...

pah 30. Sep 2003

Aha, sehr interessant. Das funktioniert aber nur, wenn die Firma ausschließlich aus Dir...

kida 29. Sep 2003

ich sehe das nicht so die preise sind absolut angebracht für diese produkte da es sich um...

zechi 29. Sep 2003

Na gut, die Preise sind doch etwas heftig geraten ;-) Aber dafür kriegt man auch was...

Sven Janssen 29. Sep 2003

Anscheinend läuft das Geschäft gut, sonst hätte Adobe die Programme schon längst im...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /