Abo
  • Services:

Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive

Als neues Tool in Photoshop CS bietet "Ebenen-Kompositionen" die Möglichkeit, ein Farbschema von einem Bild auf ein anderes oder von einer Ebene auf eine andere zu übertragen, um bequem verschiedene Design-Vorschläge zu erstellen. Bei der Korrektur für "Tiefen/Lichter" lässt sich der Kontrast von über- oder unterbelichteten Bildern verändern, ohne die Gesamtbalance des Fotos zu beeinträchtigen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. tecmata GmbH, Wiesbaden

Mit dem überarbeiteten Text-Werkzeug bleibt Text entlang eines Pfades oder innerhalb einer Form vollständig editierbar. Zum Lieferumfang von Photoshop CS gehört ferner das bislang separat angebotene Camera-Raw-Modul, das Rohdaten aus den meisten Digitalkamera-Typen direkt bearbeitet. Die Histogramm-Palette zeigt ein Bild gleichzeitig mit seinem Histogramm an und schafft so einen besseren Überblick über vorgenommene Änderungen.

Farbschemata von unter verschiedenen Lichtbedingungen aufgenommenen Fotos lassen sich mit der Farbabstimmung bequem angleichen. Die Funktion "Gleiche Farbe" erfasst Farbstatistiken von Bildern oder Elementen, überträgt sie auf andere und ermöglicht so eine schnellere, harmonischere Darstellung von Aufnahmen einer Fotoserie.

Zum Lieferumfang von Photoshop CS gehört erneut Image Ready in der aktuellen Ausführung CS mit einer überarbeiteten Bedienoberfläche. Mit Hilfe von so genannten Smart Guides sollen sich Objekte bequemer auswählen, gruppieren und manipulieren lassen. Ferner wurde der Export von Photoshop-Dokumenten als Flash-Datei vereinfacht, wobei exportierte Vektor-Objekte sowie Text dabei im nativen Flash-Format belassen werden. Webdesigner können einen schlankeren, leichter zu bearbeitenden HTML-Code mit neuen Optionen für verschachtelte Tabellen und XHTML ausgeben.

Adobe will das deutschsprachige Photoshop CS für MacOS X ab der Version 10.2.4, für Windows 2000 mit Service Pack 3 und Windows XP zum Preis von 1.250,- Euro im Dezember 2003 auf den Markt bringen. Ein Upgrade von einer früheren Photoshop-Version gibt es für 290,- Euro. Zum Upgrade-Preis von 830,- Euro ist ein Wechsel zur Creative Suite Standard möglich; der Aufstieg von Photoshop zur Creative Suite Premium schlägt mit rund 1.180,- Euro zu Buche.

 Neues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLiveNeues von Photoshop, Illustrator, InDesign und GoLive 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 127,85€ + Versand

kida 30. Sep 2003

Traurig denn scheinbar sind sie wie sie eben geschrieben haben eine einmann Firma welche...

pah 30. Sep 2003

Aha, sehr interessant. Das funktioniert aber nur, wenn die Firma ausschließlich aus Dir...

kida 29. Sep 2003

ich sehe das nicht so die preise sind absolut angebracht für diese produkte da es sich um...

zechi 29. Sep 2003

Na gut, die Preise sind doch etwas heftig geraten ;-) Aber dafür kriegt man auch was...

Sven Janssen 29. Sep 2003

Anscheinend läuft das Geschäft gut, sonst hätte Adobe die Programme schon längst im...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /