• IT-Karriere:
  • Services:

Neue 2.1- und 5.1-Systeme für Spielekonsolen von Creative

Inspire G380 und Inspire GD580 vorgestellt

Die meisten Besitzer von Spielekonsolen nutzen für die Soundausgabe die Lautsprecher ihres Fernsehers, wer allerdings Wert auf einen wirklich guten Klang oder gar Surround-Sound legt, ist mit einem Lautsprechersystem für die Konsole besser bedient. Creative hat mit dem Inspire G380 und dem Inspire GD580 zwei neue Systeme vorgestellt, mit denen man Besitzer von Gamecube, Xbox oder PlayStation 2 überzeugen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Inspire G380 ist ein 2.1-Lautsprechersystem, das mit seinem ungewöhnlichen "Turbinen-Look" auch optisch punkten will. Die zylindrischen Satelliten sollen für eine breite und detailgetreue Wiedergabe der Klangkulisse sorgen, der Subwoofer im verstärkten Holzgehäuse ist für die Bässe zuständig. Das System verfügt über eine Gesamtleistung von 29 Watt Sinus, 6 Watt pro Satellit und 17 Watt für den Subwoofer. Ab Anfang Oktober 2003 soll das System für 49,90 Euro im Fachhandel verfügbar sein.

Inspire G380
Inspire G380
Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Wer bei der Wiedergabe von DVDs und Konsolenspielen Wert auf Surround-Klang legt, könnte mit dem GD580 glücklich werden: ein 5.1-Lautsprechersystem, das mit Decoder ausgeliefert wird. Der Decoder ist in der Lage, DTS-, Dolby-Digital- und Dolby-Pro-Logic-II-Signale weiterzuverarbeiten. Zudem verfügt er über eine Reihe von Anschlüssen: Zwei Kopfhörer-, Line-In-, Koaxial- und optische Eingänge erlauben den Einsatz mit Spielekonsolen, DVD-Playern und zahlreichen weiteren Klangquellen wie MP3-Player, TV, MD-Player, Videorekorder oder der D-Box für digitales Fernsehen.

Inspire GD580
Inspire GD580

Über eine Infrarot-Fernbedienung lassen sich alle wichtigen Funktionen des Creative Inspire GD580 steuern. Ein optisches Verbindungskabel ist im Lieferumfang enthalten. Neben den fünf Satelliten mit je 6 Watt Sinus sorgt ein Subwoofer mit 17 Watt Sinus im verstärkten Holzgehäuse für druckvolle Tiefbasseffekte. Der Preis für das ebenfalls ab Anfang Oktober 2003 erhältliche Inspire GD580 soll bei 199,- Euro liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 3,95€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  4. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

      •  /