Abo
  • IT-Karriere:

IBM: Neue Klage gegen SCO

SCO soll IBMs Urheberrechte verletzen

IBM verschärft sein Vorgehen gegen SCO und reicht eine weitere Gegenklage gegen SCO ein. Darin wird SCO die Verletzung von IBMs Urheberrechten vorgeworfen.

Artikel veröffentlicht am ,

SCO habe die GPL verletzt, da das Unternehmen unrechtmäßig die Urheberrechte auf Teile von Linux beansprucht habe und somit gegen die GPL verstoßen, heißt es in der Klageschrift. Da SCO aber dennoch weiterhin Linux und damit auch die von IBM in Linux eingebrachten Teile vertreibe, verletze SCO die eigenen Urheberrechte von IBM.

Derweil zitiert das Wall Street Journal aus einem internen IBM-Memo, indem IBM gegenüber seinen Vertriebsmitarbeitern ankündigt, dass man nicht plane, die eigenen Kunden von der Haftung in Bezug auf Klagen durch SCO freizustellen, wie es beispielsweise HP für seine Kunden angekündigt hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Jäger 30. Sep 2003

Schnell ja, aber bitte laut! Damit es auch alle anderen hören und solchen Unsinn in...

Ich 29. Sep 2003

In der Forbes gibt es hierzu einen guten Artikel: http://www.forbes.com/2003/06/18...

JTR 29. Sep 2003

Bye, bye SCO, war lustig euer kleiner Aufstand, aber nun müsst ihr sterben, und das...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    •  /