Abo
  • Services:

Internet-Satellit e-BIRD erfolgreich gestartet

Ausbau von Breitbanddiensten in Europa geplant

Der Internet-Satellit e-BIRD ist am 28. September 2003 um 01:14 Uhr deutscher Zeit vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch Guyana mit einer Ariane-5-Trägerrakete erfolgreich in den Orbit befördert worden. Nach einer Reihe von Tests wird der von Boeing gebaute Satellit im November auf der Orbitalposition 33 Grad Ost in Betrieb gehen. Ein wichtiger Zielmarkt für e-BIRD ist Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

E-BIRD ist für die satellitengestützte Zwei-Wege-Breitbandkommunikation konstruiert worden. Für Empfang reichen nach Angaben der Betreiber Satellitenantennen unter einem Meter Durchmesser aus. Übertragungen und Anforderungen an Service Provider werden über vier 108-MHz-Transponder im Rückkanal geführt. Für den Hinkanal zum Nutzer und Transport von Inhalten werden 16 36-MHz-Transponder eingesetzt. Mit dem Internet Backbone verbundene Hub-Stationen am Boden empfangen die Signale der Nutzer und senden ihnen die angeforderten Inhalte zu.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. Controlware GmbH, Meerbusch

Durch die Nähe von e-BIRD zu dem auf 28,5 Grad Ost positionierten Eutelsat-Satelliten EUROBIRD 1, der rund 7 Millionen Haushalte in Großbritannien versorgt, ist es nun dort möglich, mit einer Double-Feed-Antenne gleichzeitig digitale TV- und Hörfunkkanäle sowie Ein-Weg-Breitbanddienste zu empfangen.

Den Betriebsbeginn und Preise nannte man noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 16,82€
  3. 6,37€
  4. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

haggy 29. Sep 2003

hey, dem kann ich mich hier nur anschliessen. Hoffentlich gibt es auch da 'passende...

Plasma 29. Sep 2003

Sehr gut, endlich bekomm ich vielleicht doch eine breitbandige Standverbindung hier. Mein...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /