Gehaltsspiegel: Nullrunde für IT-Beschäftigte

Wochenarbeitszeit sinkt weiter - Zunehmend individuelle Provisionszahlung

In den meisten IT-Bereichen sind die Durchschnittsgehälter im Vorjahresvergleich unverändert geblieben, so das Ergebnis des fünften dmmv-Gehaltsspiegels. Damit wurde erstmals seit Durchführung der Gehaltsspiegelumfrage eine Nullrunde bei den Durchschnittsgehältern der Festangestellten in der digitalen Wirtschaft festgestellt. Berufsanfänger müssen sogar niedrigere Einstiegsgehälter akzeptieren. Vereinzelt sind auch in der Führungsebene rückläufige Gehälter zu beobachten, so die Studie.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur in den Bereichen Akquisition und Kontakt haben die Gehälter und Provisionen in der digitalen Wirtschaft in diesem Jahr zulegen können. Für den aktuellen dmmv-Gehaltsspiegel wurden Daten zu mehr als 2.300 Angestelltenverhältnissen ausgewertet.

Stellenmarkt
  1. IT-Absolvent / Quereinsteiger als Junior Spezialist (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
Detailsuche

Bei den realen Wochenarbeitszeiten hat sich der Trend der Vorjahre fortgesetzt, so dass sich diese nun mit knapp 43 Stunden den nominalen Wochenarbeitszeiten noch weiter angenähert haben. "Die im aktuellen Gehaltsspiegel festgestellten Trends können unter den Stichworten Etablierung und Professionalisierung zusammengefasst werden", so Bernd Henning vom dmmv. "Dazu zählt auch eine fortschreitende Rückbesinnung auf traditionellere Vergütungsmodelle, die etwa im fast vollständigen Verschwinden von Stock Options für Mitarbeiter zum Ausdruck kommt. Provisionen werden nun stärker von der Leistung des einzelnen Arbeitnehmers abhängig gemacht statt vom Erfolg des Gesamtunternehmens." An Bedeutung zugenommen haben die geldwerten nichtfinanziellen Leistungen wie Jobtickets und PKW-Nutzung.

Nach wie vor werden in der IT-Branche auch wieder neue Mitarbeiter gesucht: Im Durchschnitt will jedes Unternehmen einen neuen Mitarbeiter einstellen. Überdurchschnittlicher Personalbedarf besteht wie schon in den Vorjahren im Bereich Programmierung, in diesem Jahr zusätzlich aber auch wieder im Bereich Design und Grafik. Bei der Neueinstellung von Grafikern ist den Arbeitgebern Berufserfahrung besonders wichtig. Generell wird bei neuen Mitarbeitern auf Berufserfahrung mehr als doppelt so viel Wert gelegt wie auf einen Hochschulabschluss. Persönliche Kontakte sind mit großem Abstand die wichtigste Recruitingquelle.

Weit über dem Bundesdurchschnitt liegt der Anteil ausbildender Unternehmen - jedes zweite Unternehmen bildet aus, vor allem IT-Fachberufe und Mediengestalter.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der dmmv-Gehaltsspiegel erscheint jährlich in der dmmv-Studienreihe im HighText Verlag. Das Werk ist rund 50 Seiten stark, trägt die ISBN 3-933269-74-1 und kostet 12,80 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GoldenBrown 30. Sep 2003

Münchner Erfahrungen - hier haben die Leute in den letzten Jahren auf dem Vulkan getanzt...

Michael - alt 30. Sep 2003

Danke für Ihre Info. Warum hinterlassen Sie mir nicht auf dem gleichen Wege eine...

Michael - alt 30. Sep 2003

Lieber NoName, herzlichen Dank für Ihre nette Antwort. Mein "Kamm" schwoll an, da es sich...

Ohne Namensnennung 29. Sep 2003

Lieber Projektmanager aus Leidenschaft, Ihre prompte Antwort und Ihr zum Ausdruck...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /