Abo
  • Services:

Radeon 9800 zur Radeon 9800 Pro flashen

Anleitung im Rage3D-Forum verspricht Leistungszuwachs durch BIOS-Austausch

Im Forum der ATI-Fansite Rage3D wird beschrieben, wie Radeon-9800-Grafikkarten mittels Einspielen eines anderen BIOS zu einer Radeon 9800 Pro aufgerüstet werden können - vermutlich unter Verlust der Garantie. Das dazu benötigte Radeon-9800-Pro-BIOS sorgt dafür, dass Grafikchip und Speicher mit höheren Taktraten betrieben werden, was allerdings nicht jeder vom Grafikkarten-Hersteller verbaute Speicher mitmacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Unterschied zwischen der Non-Pro und der Pro liegt nur im Chip- und Speichertakt, wobei experimentierfreudige Übertaktungsfans mittels des Pro-BIOS bessere Ergebnisse erzielen sollen. In der Anleitung heißt es jedoch, dass man das BIOS nur austauschen solle, wenn sich Samsung-Speicher mit 2,8 bis 3,2 ns auf der Grafikkarte befinden würden. Mit Infineon-Speicher soll die deutliche Übertaktung bisher nicht geglückt sein.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Da der Speicher durch die Übertaktung von 290 (9800 Non-Pro) auf 340 MHz (9800 Pro) deutlich heißer wird, wird im Rage3D-Forum empfohlen, unbedingt Speicherkühlkörper nachzurüsten, um die Grafikkarte nicht zu beschädigen. Ist der Speicher nicht für die hohen Taktraten geeignet, was etwa durch Grafikfehler wie schwarze Punkte auffällt, dann empfehle sich ein Heruntertakten auf 290 MHz und das stückweise Anheben der Taktrate in Richtung Radeon-9800-Pro-Standard-Speichertakt. Die Übertaktung des Grafikchips von 325 auf 380 MHz scheint hingegen weniger Probleme zu machen, wenn man den Forumsbeiträgen in Rage3D Glauben schenken darf.

Überschrieben wird das bestehende BIOS im DOS-Modus z.B. per Boot-Diskette oder -CD, anschließend wird ein Warmstart (Strg+Alt+Entf) durchgeführt und die mit Pro-BIOS versehene Karte meldet sich als Radeon 9800 Pro. Unter Windows XP ist Rage3D-Beiträgen zufolge anzuraten, vor dem Flashen des BIOS im DOS-Modus erst die vorhandenen ATI-Treiber zu deinstallieren, was Erkennungsprobleme durch das Betriebssystem vermeidet.

Funktioniert die Karte nach dem Flashen nicht mehr richtig, soll ein Zurückschreiben des alten BIOS mittels DOS-basierten Flash-Utility möglich sein, entweder mit zusätzlich eingesteckter PCI-Grafikkarte oder - wenn diese nicht zur Verfügung steht - im "Blindflug", ohne Textausgabe auf dem Bildschirm.

Die nur für Experimentierwillige zu empfehlende Anleitung findet sich im Rage3D-Forum sowie auf der Site MadShrimps, Letztere verlinkt auch die nötigen BIOS-Versionen.

Hinweis:
Golem.de übernimmt natürlich keine Haftung für fehlgeschlagene Versuche. Man sollte sich bewusst sein, dass ein Eingriff ins Grafikkarten-BIOS und die Übertaktung von Hardware immer in der eigenen Verantwortung liegen, weswegen auch nur wenige Hersteller Übertaktung per Garantie abdecken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

Mike 29. Mai 2006

Hallo Rabbit_25 Hab mir'ne 9800 pro ersteigert. Läuft unter Windows i.O. Beim spielen...

Rabbit_25 23. Apr 2006

MadMaxx schrieb:kannst mir bitte das bios für ne 9800 Pro geben

Bierschiss 28. Mär 2005

hab meine 9800 pro ohne probleme zur 9800 xt geflasht weiss nicht was ihr alle habt das...

Der dicke Bär... 15. Feb 2005

Ich dachte hier stehen mal ein paar nützliche Infos drin und nicht irgendwelche...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /