Abo
  • Services:

Auch Neue ELSA GmbH insolvent? (Update)

ELSA-Nachfolger in Zahlungsschwierigkeiten?

Nach der Pleite der ELSA AG hatte im August 2002 die "Neue ELSA GmbH" die Marke und einen Teil der Aktivitäten des Unternehmens übernommen und fortgeführt. Doch nun steckt auch die Neue ELSA GmbH in Schwierigkeiten: Nach diversen Gerüchten über Zahlungsschwierigkeiten wurde jetzt vom Amtsgericht Aachen ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der Neuen ELSA GmbH eröffnet. Bei Elsa geht man aber davon aus, dass der Insolvenzantrag wieder zurückgezogen wird, da das Überleben der Firma durch eine neue Finanzierung gesichert sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Neue ELSA GmbH hat Produkte in den Bereichen "Datenkommunikation und Computergrafik" im Angebot. Ihr machten mit Devolo und LANCOM unter anderem zwei weitere Abkömmlinge der alten ELSA AG Konkurrenz, die ebenfalls Netzwerkprodukte anbieten, teilweise unter ehemaligen ELSA-Marken wie "Lancom" und "MicroLink".

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Bereits seit Mai 2003 gab es wiederholt Gerüchte, die Neue ELSA GmbH stecke in finanziellen Schwierigkeiten, was das Unternehmen aber dementierte. Dennoch gab es weiterhin Berichte über ausstehende Gehaltszahlungen.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Heinrich C. Friedhoff aus Aachen bestellt. Die Webseite des Unternehmen ist weitgehend abgeschaltet.

Update:
Wie ELSA-Marketingleiter Bernd-Hendrik Nissing gegenüber Golem.de erklärte, geht man bei Elsa davon aus, dass der Insolvenzantrag bereits am morgigen 26. September 2003 zurückgezogen wird, da ein Weiterbestehen der ELSA GmbH durch die anstehende Finanzierung als gesichert gelten dürfe. Das Thema Insolvenz sei damit zunächst eigentlich vom Tisch, so Nissing.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

Peter Padar 23. Okt 2003

Jetzt geht die Hackerei schon wieder los. Hinterher sind mal wieder alle schlauer...

Ehem. Mitarbeiter 16. Okt 2003

Ich wurde nicht entlassen!

no name 15. Okt 2003

Das klingt aber nicht wirklich freundlich. Sicher, die Behauptung TJB könnte gar nichts...

Dieter Roth 13. Okt 2003

Glaubwürdiger wäre Dein Beitrag, wenn Du Deinen Namen nennen würdest. Ansonsten muss das...

Ehem. Mitarbeiter 08. Okt 2003

Tja, TJB! Wie schade - besonders für die Angestellten - wenn der Unternehmenslenker nix...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /