• IT-Karriere:
  • Services:

Zwei neue PalmOS-PDAs von Palm im Anmarsch?

Tungsten E mit attraktivem Preis und Tungsten T3 mit virtuellem Graffiti-Feld

Nachdem in den vergangenen Wochen wiederholt Gerüchte über zwei neue Palm-Modelle mit den Bezeichnungen Tungsten E und Tungsten T3 durch das Internet waberten, tauchte nun eine Bestellmöglichkeit für diese beiden Modelle im Internet auf. Während der Tungsten E demnach zu einem attraktiven Preis angeboten wird, verfügt der Tungsten T3 als erstes Palm-Modell anscheinend über ein virtuelles Graffiti-Feld.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den Informationen des britischen Händlers C&A Electronics werden beide neuen Palm-Modelle mit PalmOS 5.2.1 sowie einem Steckplatz mit SDIO-Unterstützung für SD-Karten und MultiMediaCard (MMC) ausgerüstet sein. Ansonsten unterscheiden sich die Leistungsdaten beider Geräte zum Teil deutlich. Während der Tungsten E mit einem Preis von 170,- britischen Pfund (etwa 245,- Euro) als Einsteigergerät gedacht ist, könnte der Tungsten T3 mit einem Preis von 340,- britischen Prund (rund 490,- Euro) den Tungsten T2 ablösen.

Stellenmarkt
  1. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck

So bietet der Tungsten T3 den von den T-Modellen der Tungsten-Reihe bekannten Schiebemechanismus. Verbarg sich beim Tungsten T und T2 noch ein normales Graffiti-Feld darunter, scheint nach zahlreichen Gerüchten im Internet der Tungsten T3 mit einem virtuellen Graffiti-Feld ausgestattet zu sein. Diese Annahme unterstützt auch das Produktfoto auf der Händler-Homepage, worauf auch der für das Graffiti-Feld reservierte Bereich vom Display genutzt werden kann. Zu den weiteren Leistungsdaten des Tungsten T3 zählen Bluetooth, ein Farbdisplay, 64 MByte RAM und ein mit 400 MHz getakteter XScale-Prozessor von Intel.

Offenbar für Einsteiger konzipiert ist der Tungsten E, der nach Informationen von C&A Electronics mit einem nicht näher spezifizierten ARM-Prozessor und 32 MByte RAM-Speicher ausgestattet ist. Über den verwendeten Display-Typ geben die Händler-Informationen keinen Aufschluss, aber nach einem Forumsbericht von MobileSlash.com besitzt der Tungsten E ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€ bei Steam (bis 24. September)
  3. 34,99€

silencer 26. Sep 2003

hat sony auch schon länger... moit Palm OS!

wuehli 25. Sep 2003

Wurde auch Zeit das sie endlich mal das virtuelle Graffiti-Feld einführen, beim PocketPC...

SaxonMan 25. Sep 2003

dazu hat sich noch keiner geäußert. ( ugradable auf os6 )... man darf aber nicht davon...

Inspiron 25. Sep 2003

Hm, da scheint ja was dran zu sein. Denn Palm lädt am 1. Oktober zur Pressekonferenz...

Inspiron 25. Sep 2003

Hm, da scheint ja was dran zu sein. Denn Palm lädt am 1. Oktober zur Pressekonferenz ;-)


Folgen Sie uns
       


Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
  2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

    •  /