Abo
  • Services:

Siemens bringt zwei neue Einsteiger-Handys mit Farbdisplay

A60 und C62 mit Tri-Band- und GPRS-Funktion

Mit den zwei neuen Modellen A60 und C62 nimmt Siemens zwei Handys für den Einsteiger-Markt ins Sortiment. Beide Geräte verfügen über ein Farbdisplay und funken mittels Tri-Band in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz. Siemens will die Mobiltelefone im Januar 2004 auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens A60
Siemens A60
Das Display im A60 zeigt bei einer Auflösung von 101 x 80 Pixeln 4.096 Farben an und unterstützt GPRS der Klasse 8. Für den Internetbesuch ist ein Browser gemäß WAP 1.2.1 integriert und an Kurzmitteilungen werden die Standards SMS, EMS sowie Gruppen-SMS und extra lange Nachrichten unterstützt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Als Weiteres bietet das 110 x 47 x 23 mm messende Handy polyphone Klingeltöne sowie die Spiele Junior Edition und Stack Attack, weitere Titel können nachinstalliert werden. Das mit einem Lithium-Ionen-Akku bestückte Gerät kommt damit auf ein Gewicht von 85 Gramm. Eine Akkuladung soll eine Sprechzeit von fünf Stunden bieten, während der Akku im Empfangsmodus über zehn Tage nach Herstellerangaben durchhält.

Siemens C62
Siemens C62
Das C62 verfügt ebenfalls über ein Farbdisplay, das jedoch bei 4.096 Farben eine Auflösung von 128 x 128 Bildpunkten erreicht. Das 85 Gramm wiegende Handy unterstützt GPRS der Klasse 4, kann neben SMS und EMS auch MMS versenden und empfangen. Um das Gerät beim Gespräch nicht immer ans Ohr halten zu müssen, ist eine Freisprechfunktion integriert.

Als Weiteres bietet das 101 x 44 x 20 mm messende Mobiltelefon Organizer-Funktionen zur Verwaltung von Terminen und Notizen, polyphone Klingeltöne und WAP 1.2.1. An das C62 lässt sich die als Zubehör erhältliche QuickPic-Kamera anschließen, um so mit dem Handy Fotos zu schießen und diese etwa per MMS zu versenden. Der Lithium-Ionen-Akku liefert eine Gesprächszeit von 4,5 Stunden und versorgt das Handy im Empfangsmodus rund zehn Tage mit Strom.

Siemens will beide Mobiltelefone im Janauar 2004 auf den Markt bringen. Dann wird das A60 für 169,- Euro und das C62 für 209,- Euro in den Farbtönen Weiß, Blau und Rot angeboten - beide Preisangaben gelten ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags.

Update vom 26. September 2003:

Im Meldungstext wurde das Verfügbarkeitsdatum korrigiert, da sich hier ein Fehler in den Siemens-Unterlagen eingeschlichen hatte. Demnach werden die Siemens-Geräte also nicht - wie ursprünglich vermeldet - im November 2003 sondern erst im Januar 2004 auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

Holger Heinrich 26. Sep 2003

Bitte mehr Informationen

root 26. Sep 2003

Unterschied is wohl nur das "hässliche" Gehäuse und Gprs Klasse 4. Das s55 hat klasse 8

Steve 25. Sep 2003

ok, lass mal sehn: gleiches gewicht, gleiche größe, kamera, ems, freisprecher, wap 1.2.1...

Pek 25. Sep 2003

Hier, guckst Du (selbst): http://www.my-siemens.com/MySiemens/CDA/Index/0,1046...

Steve 25. Sep 2003

Weiß jemand grad ausm Kopf die Neuerungen gegenüber S55 (auer dem Design) ? Ich weiß, es...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /