Abo
  • Services:

Fünfter Release Candidate von OpenOffice 1.1 erschienen

Aktuelle Version bringt lediglich Fehlerbereinigungen

Ab sofort steht der Release Candidate 5 von OpenOffice 1.1 in englischer Sprache zum Download bereit. Die aktuelle Version bringt als Veränderung lediglich zwei Fehlerbereinigungen, so dass damit wohl der Weg frei sein sollte, anschließend die lang erwartete Endversion von OpenOffice 1.1 zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

So behebt der Release Candidate 5 von OpenOffice 1.1 einen Programmfehler, wodurch der Font "Symbol" nicht ausgedruckt wurde und stattdessen der Standard-Font zu Papier kam. Bei der Installation der chinesischsprachigen Versionen erschienen statt der erwarteten Schriftzeichen lediglich Kästchen als Platzhalter, was nun mit dem aktuellen Release Candidate ebenfalls behoben sein soll.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

OpenOffice 1.1 bietet unter anderem verbesserte Im- und Export-Filter für einen besseren Umgang mit Office-Dateien der Microsoft-Produkte, wobei sich Office-Dokumente direkt als PDF-Datei exportieren lassen. Mit der neuen Version von OpenOffice können Dateien auch in PDA-Formate exportiert werden, wobei für PalmOS-Geräte das weit verbreitete AportisDoc-Format unterstützt wird, während für die Windows-CE-Plattform als Exportformate Pocket Word sowie Pocket Excel bereitstehen. Ein Assistent sammelt bei Programmabstürzen Informationen und leitet diese an die Entwickler weiter, um Programmfehler leichter bereinigen zu können.

Der Release Candidate 5 von OpenOffice 1.1 steht ab sofort für Windows, Linux und Solaris in englischer Sprache zum Download bereit. Die aktuelle Fassung kann über eine existierende OpenOffice-Installation der Version 1.0.x aufgespielt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,71€
  2. 119,90€
  3. 18,99€

Sammler 25. Sep 2003

Sieht nicht so aus, ich habs zumindest noch nicht gefunden.

Bastler 25. Sep 2003

Ist der schon im donkey? Die FTPs sind wieder mal zu. Wenn ich nicht diesen verflixten...

nr5_lebt 25. Sep 2003

wow, noch ein rc. ich dachte immer bei 4 ist schluß...

Pit 25. Sep 2003

Ich verwende StarOffice/OpenOffice schon seit Jahren... mit der 1.1RC4 hatte ich...

Freundlich 25. Sep 2003

Der fünfte - und sehr brauchbare - RC in weniger als einem Jahr. Duke Nukem Forever it ain't.


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
    Operation 13
    Anonymous wird wieder aktiv

    Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
    Von Anna Biselli


      Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
      Trüberbrook im Test
      Provinzielles Abenteuer

      Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
      Von Peter Steinlechner

      1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
      2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
      3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

        •  /