Abo
  • Services:

Shuttle mit neuem XPC für Athlon 64

Auch neue XPCs mit GigaBit-Ethernet für Pentium 4 vorgestellt

Shuttle nimmt mit dem XPC SN85G4 ein Mini-Barebone-System für Athlon64 ins Programm. Der neue XPC basiert auf Nvidias nForce-3-150-Chipsatz und bringt unter anderem einen integrierten 6-in-1-Card-Reader mit. Aber auch für Intels Pentium 4 stellt Shuttle neue Mini-Barebones vor, die unter anderem mit GigaBit-Ethernet und WLAN ausgestattet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Athlon 64 unterstützt das neue Shuttle-System DDR400-Speicher und Serial-ATA RAID sowie FireWire 400, USB 2.0 und ein 10/100-MBit/s-Netzwerk. Zudem bringt das System 6-Kanal-Sound mit digitalem SPDIF-Ein- und -Ausgang sowie einen Memory-Card-Reader in der Frontblende mit, der sechs verschiedene Medien unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Aenova Group, Wolfratshausen

Zugleich kündigt Shuttle mit dem AN50R ein ATX-Mainboard ebenfalls auf Basis von Nvidias nForce-3-150-Chipsatz an. Dieses unterstützt DDR400-Speicher, Serial ATA RAID, FireWire 400, USB 2.0 und SPDIF Digital Audio I/O, bringt aber neben einem normalen 10/100-MBit/s-Netzwerkanschluss einen für Gigabit-Ethernet mit.

Für Intels Pentium 4 bietet Shuttle mit XPC SB75G2 ein Mini-PC-System auf Basis von Intels Chipsatz 875P und ICH5-R an. Es unterstützt Pentium-4-Prozessoren mit 800-MHz-Front-Side-Bus, ECC und PAT zur Speicheroptimierung sowie Serial-ATA RAID. Mit dieser Ausstattung soll der XPC vor allem im Workstations- und Server-Bereich zum Einsatz kommen. Auch ein Anschluss für Gigabit-Ethernet sowie FireWire 400, USB 2.0 und digitale Audio-Ports ist integriert.

Eher für den Heimbereich gedacht ist der XPC SB65 mit Intel-865PE-Chipsatz, der ein 220-W-Netzteil sowie einen integrierten 802.11b-WLAN-Adapter mitbringt.



Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /