Abo
  • Services:

Microsoft: Beta von 64-Bit-Windows für Athlon64

Final-Version von Windows XP 64-Bit Edition soll bis Mitte 2004 erscheinen

Zum Start von AMDs 64-Bit-Desktop-Prozessor Athlon64 hat Microsoft nun auch eine Beta seines nativen 64-Bit-Betriebssystems auf Basis von Windows XP veröffentlicht. Laut Microsoft sollen Athlon64-Systeme mit dem neuen Betriebssystem eine überragende Leistung aufweisen, mit einer fertigen Version ist aber erst in der ersten Jahreshälfte 2004 zu rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank "Windows on Windows 64" (WOW64) ist es möglich, aktuelle 32-Bit-Applikationen auch unter dem 64-Bit-Betriebssystem zu verwenden. Dabei nutzt WOW64 die Möglichkeiten von AMDs 64-Bit-Architektur. Bislang sei es vor allem ein Manko von 64-Bit-Systemen gewesen, dass es nicht möglich war, bestehende 32-Bit-Applikationen darauf auszuführen, so Microsoft.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Die Beta-Version der Windows XP 64-Bit Edition steht ab sofort über Abonnenten des Microsoft Developer Networks (MSDN) zum Download zur Verfügung. Die Final-Version soll im ersten Halbjahr 2004 erscheinen, wie auch eine 64-Bit-Version des Windows Server 2003 für AMD-Systeme.

Kommentar:
Mit dem späten Veröffentlichungstermin eines 64-Bit-Windows für AMDs neue Desktop-Prozessoren bürdet Microsoft AMD eine schwere Last auf. So werden sich die Möglichkeiten, die die 64-Bit-Architektur von AMDs neuen Prozessoren bietet, bis auf weiteres nur unter Linux nutzen lassen, das noch in diesem Monat in Form von SuSE Linux 8.3 erscheinen soll. Debian und Gentoo bietet derzeit experimentelle Versionen ihrehr Linux-Distributionen für AMDs x86-64-Architektur an. Ob es AMD unter diesen Umständen gelingen wird, die Vorteile einer 64-Bit-Architektur glaubwürdig zu vermitteln, wird sich zeigen, leichter wird dies mit dem späten Start der Windows XP 64-Bit Edition für Athlon64 sicher nicht, obwohl die neuen Chips auch mit 32-Bit-Software eine deutliche Leistungssteigerung versprechen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Peter Zinner 08. Jan 2005

ich wüede diese version gerne mal Testen da ich mir jetez einen AmD 64 bit gekauft habe...

MaiTai 25. Sep 2003

Psst! MacOS X 10.3 (aka Panther) ist gar kein echtes 64 Bit OS sondern ein 32 Bit-Hybrid!

Blar 24. Sep 2003

Stimmt aber darf ich mal das schöne MacOS in einer funktionierenden Version auf meinem...

/me 24. Sep 2003

das ist vielleicht bei M$ ein Problem, ich kann mich weder unter Alpha noch unter SPARC...

MaX 24. Sep 2003

Ja, 10.3 ist noch nicht 100% 64Bit, und MS hatte schon 1996 ein WinNT für 64Bit Rechner...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /