• IT-Karriere:
  • Services:

Google berücksichtigt Adressdaten bei der Suche

Neuer experimenteller Dienst in den Google Labs für die USA gestartet

Unter der Bezeichnung "Search by Location" startete Google - vorerst nur für die USA - einen neuen experimentellen Suchdienst, bei dem Standortdaten von Webseiten berücksichtigt werden. So sollen sich etwa Geschäfte oder Restaurants in der Nähe eines bestimmten Ortes finden lassen. Noch arbeitet der Dienst als Beta-Version, so dass es hier noch zu falschen Ergebnissen oder auch einer Nichterreichbarkeit des Dienstes kommen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Funktion "Search by Location" versucht Google Adressinformationen auf Webseiten zu finden und auszuwerten, um so Rückschlüsse auf den Standort zu erhalten. Diese Erkenntnisse werden bei der Suche berücksichtigt, so dass sich etwa Läden, Firmen oder Restaurants in der Nähe einer bestimmten Adresse finden lassen sollen.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Gefundene Ergebnisse werden auf einem Kartenausschnitt angezeigt, wobei sich die Suche auf ein größeres oder kleineres Umfeld eingrenzen lässt. Derzeit unterstützt der Dienst ausschließlich US-Adressen; ob dieser Dienst auch für den europäischen Raum angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Der innerhalb der Google Labs vorgestellte neue Dienst arbeitet derzeit noch im Beta-Stadium und dient auch dazu, Kommentare und Verbesserungsvorschläge von Nutzern sammeln zu können. Gelegentlich kann es auch vorkommen, dass der Dienst auf Grund von Verbesserungen daran nicht erreichbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


    •  /