CorelDraw Essentials 2 kommt nach Deutschland

Mal- und Zeichenkombi in neuer Version

Ab sofort soll die vornehmlich für Privatanwender gedachte neue Windows-Version von CorelDraw Essentials auch in Deutschland erhältlich sein. Die deutsche Version basiert auf dem aktuellen Vektorgrafikprogramm von Corel, CorelDraw 11 in einer abgespeckten Version und beinhaltet neben einigen Add-Ons auch die Anwendungen Corel Photobook und Corel PhotoAlbum.

Artikel veröffentlicht am ,

CorelDraw Essentials 2 dient mit den jeweiligen Einzelprogrammen sowohl für die Erstellung von Zeichnungen als auch zur Fotobearbeitung und -archivierung. Enthalten sind einige Vorlagen zur Gestaltung oft benötigter Drucksachen. Der CorelDraw-Komponente fehlen die Möglichkeiten, die die Vollversion für die Druckvorstufe bietet. Zudem fehlt das SVG-Format sowie DXF, DWF, DSF, CGM und VSD. Auch die Netzwerkfunktionen von CorelDraw sind nicht eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Atlassian Tools
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
Detailsuche

Zusätzlich im Paket enthalten sind Corel Photobook, Corel PhotoAlbum und viele Add-Ons wie 100.000 Bilder und ClipArts vom Anbieter Hemera. Zudem kann sich der Anwender mit Hilfe der Lynda.com-Trainigs-CD interaktiv in das Programm einführen lassen. CorelDraw Essentials soll knapp 80,- Euro kosten.

Für Druckvorlagen hauptsächlich im Privatbereich bietet sich Corel Print House 6 an, mit dem sich Einladungen, Alben, Grußkarten und viele andere Ideen verwirklichen lassen. Die Software Corel Photobook kostet wie auch Corel Print House 6 je 39,95 Euro.

Das Programm Corel KPT Collection beinhaltet einen großen Plug-in-Filtersatz, der alle Bildbearbeitungsfilter aus den vorherigen Versionen KPT 5, KPT 6 und KPT effects zusammenfasst. Zudem ist die Einbindung in Adobe Photoshop möglich. Mit der Maskierungssoftware CorelKnockOut 2 lassen sich Bilder maskieren und freistellen. Das Programm eignet sich ebenfalls als Plug-in für Adobe Photoshop. Die Corel KPT Collection kostet 99,95 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /