Abo
  • Services:

Spieletest: Ghost Recon: Island Thunder für die Xbox

Spielekonsolenausgabe des Taktik-Shooters mit Schwächen

Für die Xbox ist der Taktik-Shooter "Ghost Recon: Island Thunder" erschienen, der auf Kuba im Jahre 2009 spielt: Castro ist tot und die ersten freien Wahlen seit Jahrzehnten enden in Tumulten, hervorgerufen durch drogenfinanzierte Warlords. Die "Ghosts", ein Elite-Team der amerikanischen Green Berets, wird als Teil einer UN-Friedenstruppe nach Kuba geschickt, um Rebellentruppen sowie ihre Söldner-Führer zu vernichten und die Wahlen für ein freies Kuba zu sichern. So die aberwitzige Hintergrundgeschichte des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel, von dem es auch eine Adaption für den PC als Add-On für das Ghost-Recon-Grundspiel gibt, umfasst einige Trainingslevel, mit denen man sich mit der Steuerung und den verschiedenen Waffensystemen im Spiel vertraut machen kann.

Inhalt:
  1. Spieletest: Ghost Recon: Island Thunder für die Xbox
  2. Spieletest: Ghost Recon: Island Thunder für die Xbox

Danach kann man in eine Einzelspieler-Kampagne einsteigen, die acht durchaus lang dauernde Einzelaufträge beinhaltet. Gegner werden nicht nur in engen Straßenschluchten, sondern auch im dichten nebelverhangenen Gestrüpp des Dschungels oder an zerklüfteten Berghängen aufs Korn genommen. Dies ist zwar etwas wenig, aber zudem kann man im Mehrspielermodus über Xbox Live (inkl. Ranking) oder lokal mit Splitscreen neben einigen Szenarien aus dem Einzelspielerbereich auch noch fünf Wüstengegenden unsicher machen (insgesamt zwölf Mehrspielerkarten) oder sich in Einzelspielermissionen durchschlagen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Einzelspielermodus wechselt man zwischen den einzelnen Teammitgliedern, die sich unterschiedlich bewaffnen lassen und verschiedene Stärken und Schwächen aufweisen. Diese werden vorher bei der Spielvorbereitung in einer Auswahl angezeigt. Wahlweise ist es auch möglich, die Auswahl und Bewaffnung dem Spiel zu überlassen, womit man eigentlich auch immer gut fährt. Dabei gibt es zwar weniger Waffenvarianten als in der PC-Variante, aber die Grundtypen wie Pistolen, Maschinenpistolen, Scharfschützen- und Sturmgewehre sowie MGs, Panzerabwehrwaffen und Handgranaten sind weiterhin vorhanden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mit Hilfe einer vergrößerbaren Übersichtskarte lässt sich das Terrain beispielsweise bei einer Erstürmung voll ausnutzen, indem man die einzelnen Mitstreiter darüber dirigieren kann, um so taktische Vorteile zu erlangen. Im Gegensatz zu vielen anderen Shootern muss man bei "Ghost Recon: Island Thunder" wesentlich mehr auf sich aufpassen - ein gut gesetzter Schuss des Gegners und die Karriere als Terroristenjäger ist virtuell erst einmal vorbei. Das gilt auch für die sehr zielsicheren Teammitglieder - sterben sie, kann man auf ihre Hilfe in den Folgemissionen nicht mehr zählen, außer man startet das Spiel neu.

Spieletest: Ghost Recon: Island Thunder für die Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 83,90€

x 25. Sep 2003

...gr it kostet doch nur ca. 25 , obwohl der live-part alleine 60 wert...

Lt. Killer 25. Sep 2003

na - ich find den beitrag schon ein wenig zu freundlich. hab das game letzte woche aus...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /