Sapphire-Grafikkarte mit zwei Radeon-9800-Grafikchips

Konzept der Rage Fury MAXX aufgewärmt

Bisher nur als Produktstudie gezeigt haben die Techniker des asiatischen Grafikkartenherstellers und engen ATI-Partners Sapphire eine Grafikkarte mit zwei Radeon-9800-Pro-Grafikchips. Unter dem Namen "Sapphire Pro Maxx" erinnert es an die Ende 1999 von ATI eingeführte "Rage Fury MAXX", die zwei Grafikchips vom Typ Rage 128 Pro mit je eigenen 32 MByte Speicher beherbergte, um aufeinander folgende Einzelbilder parallel zu berechnen - und dennoch Nvidias erster GeForce-Generation (GeForce256 bzw. GeForce1) unterlag.

Artikel veröffentlicht am ,

Es gab immer wieder Gerüchte, dass ATI die Maxx mit neuen Chips wieder aufleben lassen könnte, was sich jedoch nie bewahrheitete. Auch die Studie von Sapphire, die der Hersteller im Moment auf der Computex 2003 in Taiwan in Aktion zeigt, ist nicht für die Massenfertigung geplant, wird aber den einen oder anderen 3D-Fan danach schmachten lassen.

Sapphire Pro Maxx
Sapphire Pro Maxx

Die "Sapphire Pro Maxx" wurde laut Sapphire nur als Machbarkeitsstudie gebaut - ob und welche Leistungsschübe die Kombination der beiden Radeon-9800-Pro-Chips mit sich bringt, wurde nicht angegeben. Zur weiteren Ausstattung der Karte zählen eine Temperaturanzeige und eine On-Board-Firewire-Schnittstelle. Für Leistungstests will Sapphire die Produktstudie nicht zur Verfügung stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Herbert Diess: VW such nach KI-Datenstrategie für autonomes Fahren
    Herbert Diess
    VW such nach KI-Datenstrategie für autonomes Fahren

    Zum Erstellen von KI-Modellen für autonomes Fahren braucht es viele Daten. Für Volkswagen ergeben sich daraus erhebliche Datenschutzfragen.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Katsenkalamitaet 23. Feb 2005

Zeit abgelaufen.

Katsenkalamitaet 23. Feb 2005

Was genau passiert nicht?

Benjamin Hammer 23. Feb 2005

Hallo Ich hab mal ne Frage kann mir jemand helfen!!! Ich hab mir ne 9800 pro geholt. Hab...

cyclemodem 28. Jan 2004

Auf jeden Fall öfterst mal bei Ebay reinschauen, da gibts ab und zu solch abgefahrene...

Brainscanner 28. Jan 2004

Da es ja nun offenbar solche grafikkarten für den Industriebetrieb gibt muß es doch...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /