Abo
  • Services:

Athlon64 offiziell verfügbar - 64-Bit-PCs für alle

Doch der Athlon64 hat weit mehr zu bieten als nur die neuen 64-Bit-Fähigkeiten: Die neuen Prozessoren verfügen neben der erstmals eingeführten Unterstützung für Intels SSE2-Befehlssatz über einen integrierten DDR-SDRAM-Speichercontroller, der leistungsraubende Flaschenhälse im System umgehen und so für mehr Leistung insbesondere bei speicherintensiven Anwendungen sorgen soll. Dabei kann der Athlon64 3200+ über ein 64-Bit-Interface auf ungepufferte DDR200-, DDR266-, DDR333- und DDR400-DIMMs mit bis zu 3,2 GByte pro Sekunde zugreifen. Bei den mobilen Athlon64-Prozessoren wird maximal DDR333-Speicher unterstützt.

Prozessorarchitektur Athlon64
Prozessorarchitektur Athlon64
Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart

Der Athlon64 FX-51 hingegen verfügt über eine 128-Bit-Speicherschnittstelle (2 x 64 Bit), welche Datentransferraten von bis zu 6,4 GByte pro Sekunde erlaubt, aber Registered DIMMs voraussetzt. Diese sind mit hohen Taktfrequenzen derzeit kaum zu bekommen und sie kosten auch mehr als ungepufferte Speicher. Außerdem braucht der Athlon FX, der im Gegensatz zum Athlon64 über doppelt so viele interne Register verfügt, Mainboards mit dem Prozessor-Sockel 940 des Opteron anstelle des Sockel 754 vom "normalen" Athlon64. Wie die übrigen Athlon64-Prozessoren und Opterons der 100er-Serie verfügt auch der Athlon64 FX-51 nur über einen HyperTransport-Link.

Bei allen Athlon64-Prozessoren gleich ist der System-Link auf Basis von Hyper-Transport, welcher mit 800 MHz getaktet Datentransferraten von 6,4 GByte pro Sekunde zwischen Prozessor und Chipsatz in beide Richtungen erlaubt. Auch die Ausstattung mit integriertem Cache ist die gleiche: Beide Chips verfügen über insgesamt 1.152 KByte Cache, davon entfallen 64 KByte auf einen Level-1-Befehls-Cache, 64 KByte auf einen Level-1-Daten-Cache sowie 1.024 KByte auf einen Level-2-Cache. Der Athlon XP verfügt im Vergleich dazu nur über einen Level-2-Cache mit 512 KByte.

 Athlon64 offiziell verfügbar - 64-Bit-PCs für alleAthlon64 offiziell verfügbar - 64-Bit-PCs für alle 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 29,95€
  3. 32,99€
  4. 2,50€

X-1-ALPHA 26. Sep 2003

Ja da stimme ich andy zu AMD ist zurzeit einfach die erste Wahl für Büros und für...

Andy 25. Sep 2003

Gestern wurde auf Crytek.com, der Website des Entwicklers, eine neue Pressemitteilung...

luuke 25. Sep 2003

Was geht denn mit dir ab. Jeder weiss das Tomshardware, insbesondere was CPUs angeht...

Luckz 25. Sep 2003

Es gibt Windows XP 64-Bit Edition Version 2003 http://www.microsoft.com/windowsxp/64bit/

Ronin999 25. Sep 2003

Trolle sind wieder auf Achse ! Gebt nichts auf das Geschwetz, Dann würde jede Zeitschrift...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

      •  /