PalmOS 6 geht Ende des Jahres an Lizenznehmer

Erste Geräte mit PalmOS 6 werden Mitte 2004 erwartet

Auf der europäischen PalmOS-Entwicklerkonferenz PalmSource in München gab PalmSource bekannt, dass die neue Version des Betriebssystems Ende 2003 an Lizenznehmer gehen wird. Mit PalmOS 6 werden Funktionen für Multitasking und Multithreading direkt vom Betriebssystem unterstützt. Weiterhin gab PalmSource bekannt, dass weltweit mittlerweile mehr als 30 Millionen PalmOS-Geräte verkauft wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Larry Slotnick, Chief Product Officer von PalmSource, im Gespräch mit Golem.de mitteilte, erwartet er, dass erste Geräte mit PalmOS 6 etwa Mitte 2004 auf den Markt kommen werden. Bereits Anfang Februar 2004 soll das SDK zur PalmSource-Konferenz für Entwickler erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter (m/w/d) Hardware E-Mobility
    Continental AG, Nürnberg
  2. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
Detailsuche

Über die neuen Funktionen von PalmOS 6 hüllt sich PalmSource aber noch überwiegend in Schweigen. So sollen Telefonfunktionen künftig direkt im Betriebssystem integriert werden. Ferner sind verbesserte Multimedia-Fähigkeiten und überarbeitete Sicherheitsfunktionen geplant. PalmOS 6 wird zudem direkt Multitasking- und Multithreading-Funktionen aufweisen. Obgleich Software bereits auf PalmOS-Geräten im Hintergrund läuft, war dies bislang von PalmSource nicht vorgesehen und entsprechend nicht dokumentiert. Mit PalmOS 6 werden diese beiden Funktionen nun über entsprechende APIs realisiert.

In einer Pressemitteilung gab PalmSource bekannt, dass derzeit weltweit mehr als 30 Millionen PalmOS-Geräte seit März 1996 mit der Einführung der ersten PalmOS-PDAs Pilot 1000 und Pilot 5000 verkauft wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


knock 23. Sep 2003

Ich will ein leistungsfähiges Kommunkationssystem und keinen tragbaren...

ginryu 22. Sep 2003

Hmmm, die begrenzten Felder in Address Book nerven (besonders wenn man mit Outlook...

bodybag 22. Sep 2003

wer braucht sowas schon auf seinem palm...?

yoki 22. Sep 2003

Doch schon ? =) Ich dachte schon, die wissen gar net, was Multithreading ist. Im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Fully: E-Bike Scott Patron Eride verbirgt Dämpfer im Rahmen
    Fully
    E-Bike Scott Patron Eride verbirgt Dämpfer im Rahmen

    Scott hat mit dem Patron Eride ein E-Mountainbike mit Vorder- und Hinterradfederung vorgestellt, bei dem der Dämpfer im Rahmen versteckt ist.

  2. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  3. Jewel E: Elektrischer Doppeldeckerbus mit 400 km Reichweite
    Jewel E
    Elektrischer Doppeldeckerbus mit 400 km Reichweite

    Der Elektrobus Jewel E soll Fahrgäste lokal emissionsfrei bis zu 400 km weit befördern. Dazu ist ein 543-kWh-Akku eingebaut worden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) [Werbung]
    •  /