Abo
  • Services:

Sun: Linux spielt auf dem Server keine Rolle

Jonathan Schwartz: "Wir haben keine Linux-Strategie"

In einem Interview mit der US-Site eWeek nahm Jonathan Schwartz, Executive Vice President für Software bei Sun, Stellung zu Suns Linux-Aktivitäten sowie SCOs Klage gegen Linux. Dabei zeigte sich Schwartz verwundert über IBMs Vorgehen und macht klar, dass nach Ansicht von Sun Linux im Server-Bereich keine Rolle spielt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben keine Linux-Strategie. Nicht im Geringsten", so Schwartz im Interview mit eWeek. Linux spiele keine Rolle im Serverbereich, aber wenn Kunden es kaufen wollen, werde Sun es ihnen verkaufen. Dennoch, so Schwartz, ist Sun überzeugt, dass Solaris die bessere, weil sicherere, robustere, qualitativ höherwertige und preiswertere Alternative sei. Lediglich im Desktop-Bereich sieht Schwartz eine Berechtigung für Linux.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz

Wer Linux auf dem Server einsetze, sei in Bezug auf Ansprüche Dritter auf sich allein gestellt. Lediglich für den Einsatz im Desktop-Bereich stellt Sun seine Kunden von allen Ansprüchen Dritter frei. Sun verfüge über alle notwendigen Lizenzen, insbesondere alle, die SCO in seiner Klage gegen IBM ins Feld führt.

Das Verhalten in diesem Rechtsstreit zwischen SCO und IBM bezeichnet Schwartz als scheinheilig. Wenn die Vorwürfe von SCO haltlos seien, könne IBM seine Kunden von SCOs Anspüchen freistellen. IBM habe einen großen Fehler gemacht, als man auf Linux gesetzt habe. Es gebe nur drei ernst zu nehmende Betriebssysteme für Intel-Systeme, so Schwartz: Windows, Solaris und Linux. "Ihnen gehört ihr eigenes Betriebssystem nicht, das auf den verbreitetsten Plattformen läuft."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)
  4. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)

Mike Greubel 23. Sep 2003

Ja, da muss ich recht geben, Probleme hat man in hetereogenen Netzen eigentlich selten...

Rainer Haessner 23. Sep 2003

XFree ist natuerlich auch nicht unbedingt eine Komponente fuer den Server. ;-) Ist mir...

Mike Greubel 23. Sep 2003

Hmm, klingt ja einleuchtend, wäre mir aber vermutlich nie aufgefallen, bis auf die Sache...

Andreas B. 22. Sep 2003

Stichwort : Schmerzen nach einem kieferchirugischen Eingriff (Extraktion) von 10 Zähnen...

Rainer Haessner 22. Sep 2003

Da liegt ein Missverstaendnis vor. Ich wollte einesfalls die aktuelle Rolle von Linux...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /