Abo
  • Services:

AOL Time Warner schmeißt AOL raus

Konzern soll nur noch "Time Warner" heißen

Das Board of Directors von AOL Time Warner hat sich entschlossen, den Konzern wieder in "Time Warner" umzubenennen. Auch das Tickersymbol an der New Yorker Börse soll wieder auf "TWX" lauten. Damit macht AOL Time Warner die einstige Fusion der beiden Konzerne AOL und Time Warner, die auf dem Höhepunkt des Internet-Booms geschlossen wurde, zumindest symbolisch wieder rückgängig.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Name spiegle die Werte im Portfolio des Konzerns besser wider, so Dick Parsons, Chairman und Chief Executive Officer von AOL Time Warner. Zudem wolle man so die Verwirrung um die Marke AOL und den Konzernnamen beenden.

Parsons sieht den Konzern aber auf einem guten Weg und unterstreicht, dass alle Geschäftsbereiche ihren Beitrag zum Gesamterfolg leisten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

911 24. Sep 2003

Alliance of Hell ;-)

pappendeckel 24. Sep 2003

warum schmeist diese firma nicht ihre billigen pappendeckel-dvdhüllen in den müll, da...

Hansi Obermeister 22. Sep 2003

AOL ist und bleibt der letzte Husten AOL = Assozial OnLine

WindowsXP... 19. Sep 2003

Du merkst echt alles... ;) Sowas aber auch! Debian-User

Executor17361 19. Sep 2003

Vieleicht wollen sie deswegen den Namen wieder auf den Stand vor der Übernahme bringen...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /