Abo
  • Services:

Umfrage: Technische Entwicklung macht Frauen Angst

Jeder fünfte Deutsche hält Religion für wichtiger als Forschung

Mehr als die Hälfte der deutschen Frauen haben Probleme mit dem Tempo, in dem sich die modernen Technologien entwickeln. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid für P.M. ergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Umfrage, an der 1.000 Personen teilnahmen, sagen 53 Prozent der Frauen und 31 Prozent der Männer, die Geschwindigkeit der technischen Entwicklung mache ihnen Angst. 52 Prozent der befragten Frauen und 60 Prozent der Männer bezeichnen die Kommunikationstechnologie mit Handys, Computern und Internet als einen Segen für die Menschheit.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

57 Prozent der Frauen und 38 Prozent der Männer sind der Meinung, dass die Technik der Natur heute schon in vielen Bereichen überlegen ist. Für 45 Prozent der Befragten sind Investitionen in Forschung die wichtigsten Investitionen überhaupt. Aber jeder fünfte Bundesbürger, vor allem die unter 30-Jährigen und über 50-Jährigen, halten Religion für wichtiger als Forschung.

Die wichtigste Technologie ist die, mit der Menschenleben verlängert werden können, meint jeder dritte Befragte (35 Prozent). Jeder fünfte Bundesbürger würde sich durch einen in die Haut eingesetzten Chip ununterbrochen medizinisch kontrollieren lassen, wenn es seiner Gesundheit dient. In einem Haus, in dem alles fast von allein funktioniert, würden dagegen nur 16 Prozent der Männer und 15 Prozent der Frauen wohnen wollen.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Deamon 23. Sep 2003

So, so, nun möchte ich hier kein Flame in Bezug auf Frauen und Männer aufsetzen, aber nun...

Technikfreak 23. Sep 2003

Lass Ihn doch seine Meinung vertreten, schliesslich darf in einer Demokratie jeder...

riszu 23. Sep 2003

"Die scheinen die PISA-Studie vorausgeahnt zu haben. Es gibt allezeit kluge Leute" das...

riszu 23. Sep 2003

die technik birgt gefahren die wir noch nicht absehen können dies ist jedoch kein grund...

riszu 23. Sep 2003

voll auf n punkt gebracht


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /