Bilder zum PalmOS-Spiele-Handheld Zodiac erschienen

Tapwave bietet ab sofort Vorbestellung des PalmOS-Spiele-Handhelds an

Ab sofort kann über die US-Homepage von Tapwave der PalmOS-Spiele-Handheld Zodiac vorbestellt werden, womit sich die bereits vorab publik gewordenen Preisangaben bestätigen. Parallel mit der Bestellmöglichkeit erschienen auch offizielle Produktfotos zum im Mai 2003 angekündigten Gerät, nachdem der Hersteller entsprechendes Bildmaterial lange Zeit unter Verschluss hielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zodiac
Zodiac
Tapwave wird den Zodiac in zwei Ausführungen auf den US-Markt bringen. Unter der Bezeichnung Zodiac 1 besitzt das Gerät zum Preis von 299,99 US-Dollar 32 MByte RAM-Speicher und sitzt in einem Gehäuse mit schiefergrauem Farbton. Für 399,99 US-Dollar gibt es den Zodiac 2, der über 128 MByte Speicher verfügt und in einem dunkleren kohlegrauen Gehäuse untergebracht ist. Die Auslieferung der Geräte ist für den Oktober 2003 geplant. Zunächst wird der Zodiac nur über die Tapwave-Homepage angeboten; erst im Jahr 2004 sollen die Geräte auch über den regulären Handel erhältlich sein. Ob die Zodiac-Modelle auch nach Deutschland kommen, ist derzeit nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung SAP S4 / HANA (m/w/d) im Kompetenzzentrum Finanzen der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. Trainee IT SAP (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
Detailsuche

Beide Zodiac-Varianten besitzen einen mit 200 MHz getakteten ARM9-Prozessor vom Typ i.MX1 von Motorola, ein Farb-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Die Display-Ausrichtung kann zwischen horizontaler und vertikaler Ansicht umgeschaltet wird. Für die Grafikfunktionen kommt ein ATI-Grafikchip der Imageon-Reihe zum Einsatz sowie die 3D-Engine XForge von Fathammer; die verbauten Audio-Komponenten stammen von Yamaha. Über zwei Steckplätze für SD-Cards und MultiMediaCards (MMC) lässt sich das Gerät bequem um Speicher oder durch Unterstützung des SDIO-Standards um neue Funktionen ergänzen.

Stunt Car Extreme
Stunt Car Extreme

Die Geräte mit PalmOS 5 verfügen für die drahtlose Kontaktaufnahme über Bluetooth, so dass darüber bequem bis zu sieben Teilnehmer an einem Spiel teilnehmen können. Zur Spielsteuerung enthält das 170 Gramm wiegende Gehäuse einen analogen Joystick mit entsprechenden Steuer- und Feuerknöpfen. Über ein spezielles High-Score-Conduit lassen sich die Spielergebnisse leicht mit anderen Spielern vergleichen. Weiterhin hüllt sich Tapwave mit Angaben zur Akkulaufzeit der 143 x 79 x 14 mm messenden Geräte in Schweigen und gibt keinerlei Angaben dazu bekannt.

Zum Lieferumfang beider Geräte gehören ein USB-Kabel, eine Daten-CD, worauf sich unter anderem MP3-Wiedergabe-Software, der Kinoma Producer zur Videowiedergabe, die PIM-Applikation Palm Desktop, die Textverarbeitung WordSmith und eine Bildbetrachtungs-Software sowie die beiden Spieletitel Stunt Car Extreme und AcidSolitaire befinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


j mN 09. Apr 2005

ja tuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuurlijk

Simon 02. Dez 2003

Emulatoren gibt es eine Menge - und es werden taeglich mehr. Infos findest Du auf palmemu...

David 02. Dez 2003

Kann man mit dem Zodiac auf emulatoren zum Laufen kriegen? Und ab wann ist es Lieferbar?

Jan Lostvol 30. Okt 2003

Ein *tip* http://www.americangoodies.com/page/page/757482.htm hier kannst man die Zodiac...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /