Abo
  • Services:

Silent Hill kommt ins Kino

Kinofilm soll von Samuel Hadida produziert werden - Regie führt Christophe Gans

Konami hat sich mit Samuel Hadida und dessen Produktionsgesellschaft Davis Films zusammengetan, um eine wirklichkeitsgetreue Umsetzung des Horror-Adventures Silent Hill zu produzieren. Als Regisseur konnte Christophe Gans gewonnen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Samuel Hadida war als Produzent unter anderem für Filme wie "True Romance" (Regie Tony Scott, Autor Quentin Tarantino), "Der Pakt der Wölfe" (Regie Christophe Gans) und "Spider" (Regie David Cronenberg) verantwortlich. Aber auch die Umsetzung des Spiels Resident Evil wurde von Hadida produziert.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Konami will die Produktion des Films bei der Kontrolle und Überwachung der Skripts, beim Design der Monster sowie bei der Schaffung von Sound und Geräuschkulisse begleiten, um eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der Atmosphäre des Spiels zu erreichen.

Christophe Gans, der bereits bei "Der Pakt der Wölfe" und "Crying Freeman" Regie führte, soll die Regie des Silent-Hill-Films übernehmen. "Silent Hill ist ein bahnbrechendes Spiel, dessen ebenso beängstigende wie einfallsreiche Atmosphäre und Story Millionen von Spieler überall auf der Welt gefesselt hat. Ich bin sehr stolz, mit diesem Spiel verbunden zu sein", so Gans.

Die von Konami produzierte Silent-Hill-Serie ist ein Horror Adventure, das in einer von Nebel und Dunkelheit verschleierten Stadt spielt, in der sich der Spieler mit einer Vielzahl von Monstern konfrontiert sieht. Derzeit liegt mit Silent Hill 3 bereits der dritte Teil der Computerspiele-Serie vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Thilo Mohr 26. Sep 2003

Nein, da setzt ein Angestellter das Virus frei. Die Red Queen dreht erst daraufhin...

itsmemario 25. Sep 2003

Silent Hill ala "Der Omega Mann"? :-) Vielleicht ganz interessant... Oder ein Film, 90...

Dirk M. 19. Sep 2003

Hast Du den Film richtig verstanden? Oder bist Du eingeschlafen? Schau Dir den Film noch...

Speedy 19. Sep 2003

Schon richtig, aber im Film und im Spiel wird z.b. der Ausbruch des Virus auf total...

wc4 19. Sep 2003

Ja es gab einige Antworten die den Spielablauf beeinflusst haben. Es gab dann ein paar...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /