Abo
  • Services:

Neue Spezifikationen für Serial ATA II vorgelegt

Ein Laufwerk an mehreren Hosts betreiben - mehrere Laufwerke an einem Kabel

Die Serial ATA II Working Group hat drei neue Spezifikationen für Erweiterungen von SATA II vorgelegt, die die Entwicklung von Serial ATA II beschleunigen sollen. Dabei handelt es sich um Spezifikationen für Digital 1.1, Port Multiplier und Port Selector, die es Hosts erlauben, bei verbesserten Hot-Plug-Möglichkeiten über eine Verbindung auf mehrere Laufwerke bzw. mehrere Hosts auf ein Laufwerk zuzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Digital 1.1 soll eine asynchrone Signalwiederherstellung bei Signalverlusten oder dem Aufbau der Kommunikation nach einen Hot-Plug sowie Queuing-Optimierungen bieten, was es erlaubt, Kommandos an Laufwerke zu senden, während diese gerade mit größeren Datentransfers beschäftigt sind. Zudem sollen Hersteller ihre Festplattentreiber um nichtqualifizierte SATA-Spezifikationen erweitern können.

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Serial-ATA-II-Port-Multiplier-1.0-Spezifikation definiert die Wege, um einen SATA-Host mit verschiedenen Geräten zu verbinden. Der Port-Multiplier stellt dabei eine eigene Verbindung zu einer Vielzahl von Geräten her, was die Zahl der benötigten Kabel verringern soll. Die Version 1.1 der Spezifikation fügt zudem die asynchronen Benachrichtigungsfunktionen von Digital 1.1 hinzu. So können Port Multiplier die Hosts informieren, wenn eine Gerät entfernt oder eingesteckt wurde.

Die dritte vorgelegte Spezifikation bezieht sich auf den Port-Selector, der zwei Hosts die Verbindung mit dem gleichen Laufwerk erlaubt. Damit soll ein redundater Weg zum Laufwerk ermöglicht werden. So ist Port Selector 1.0 vor allem für die Bereiche RAID, NAS und Disk-to-Disk Back-Up interessant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate bestellen
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Snooker 20. Sep 2003

Wer auf jeden fahrenden Zug aufspringt darf sich nicht wundern, wenn er sich auch mal...

JonnyX 19. Sep 2003

Wo ist das Problem? Ist doch mit Sicherheit Backward Kompatibel. Bei USB regt sich ja...

JTR 18. Sep 2003

Jetzt hat sich nicht mal SATA durchgesetzt und schon basteln die am nächsten rum. Stört...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /