Abo
  • Services:

Neue Spezifikationen für Serial ATA II vorgelegt

Ein Laufwerk an mehreren Hosts betreiben - mehrere Laufwerke an einem Kabel

Die Serial ATA II Working Group hat drei neue Spezifikationen für Erweiterungen von SATA II vorgelegt, die die Entwicklung von Serial ATA II beschleunigen sollen. Dabei handelt es sich um Spezifikationen für Digital 1.1, Port Multiplier und Port Selector, die es Hosts erlauben, bei verbesserten Hot-Plug-Möglichkeiten über eine Verbindung auf mehrere Laufwerke bzw. mehrere Hosts auf ein Laufwerk zuzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Digital 1.1 soll eine asynchrone Signalwiederherstellung bei Signalverlusten oder dem Aufbau der Kommunikation nach einen Hot-Plug sowie Queuing-Optimierungen bieten, was es erlaubt, Kommandos an Laufwerke zu senden, während diese gerade mit größeren Datentransfers beschäftigt sind. Zudem sollen Hersteller ihre Festplattentreiber um nichtqualifizierte SATA-Spezifikationen erweitern können.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. SDL Plc. Zweigniederlassung für Deutschland, München, Leipzig

Die Serial-ATA-II-Port-Multiplier-1.0-Spezifikation definiert die Wege, um einen SATA-Host mit verschiedenen Geräten zu verbinden. Der Port-Multiplier stellt dabei eine eigene Verbindung zu einer Vielzahl von Geräten her, was die Zahl der benötigten Kabel verringern soll. Die Version 1.1 der Spezifikation fügt zudem die asynchronen Benachrichtigungsfunktionen von Digital 1.1 hinzu. So können Port Multiplier die Hosts informieren, wenn eine Gerät entfernt oder eingesteckt wurde.

Die dritte vorgelegte Spezifikation bezieht sich auf den Port-Selector, der zwei Hosts die Verbindung mit dem gleichen Laufwerk erlaubt. Damit soll ein redundater Weg zum Laufwerk ermöglicht werden. So ist Port Selector 1.0 vor allem für die Bereiche RAID, NAS und Disk-to-Disk Back-Up interessant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€ + Versand

Snooker 20. Sep 2003

Wer auf jeden fahrenden Zug aufspringt darf sich nicht wundern, wenn er sich auch mal...

JonnyX 19. Sep 2003

Wo ist das Problem? Ist doch mit Sicherheit Backward Kompatibel. Bei USB regt sich ja...

JTR 18. Sep 2003

Jetzt hat sich nicht mal SATA durchgesetzt und schon basteln die am nächsten rum. Stört...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /