Abo
  • Services:

Open-Source-CMS eZ publish 3.2 erschienen

Plattform- und Datenbank-unabhängiges Content-Management-System in PHP

Das Open-Source-Content-Management-System eZ publish des norwegischen Softwareherstellers eZ System ist jetzt in der Version 3.2 erschienen. Das in PHP geschriebene CMS soll sich durch ein vollständig anpassbares Content-Modell auszeichnen und sich so als Grundlage für die Entwicklung professioneller Web-Applikationen eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Standard-Funktionen eines Content-Management-Systems wie die Veröffentlichung von Nachrichten, E-Commerce- und Foren-Funktionen sind von Hause aus vorhanden. Die Bibliotheken von eZ Publish können auch allein als Grundlage für Plattform- und Datenbank-unabhängige Applikationen genutzt werden. Neu dazugekommen ist ein Benachrichtigungssystem, mit dem Anwender über Updates in vorher definierbaren Bereichen informiert werden.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Das "look and feel" des Administrationsinterface wurde mit der neuen Version verbessert und stellt sich nun aufgeräumter dar. Das Dokumentenmanagement wird nun mit Funktionen von WebDAV unterstützt. Zudem gibt es eine Indizierung von Binärdateien und einen neuen Setup-Wizard.

Zudem sollen erhebliche Geschwindigkeitssteigerungen erreicht worden sein, neue Variablen für Template-Funktionen wurden integriert und Übersetzungen für Italienisch, Dänisch und Ungarisch kamen dazu. Auch bei anderen Sprachen wurden Verbesserungen vorgenommen.

EZ publish 3.2 kann auf den Seiten von eZ Systems heruntergeladen werden, steht dort aber auch in Form von Installern für Red Hat, Windows und FreeBSD zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

Alexander Schlegel 19. Sep 2003

Stimmt, denn das mit dem nicht kostenlos bezog sich auf den WYSIWYG-Editor und der ist...

Christian 18. Sep 2003

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: http://ez.no/products/licences/licence_faq Kurz...

Holger 18. Sep 2003

Wo gibts das denn zum Downloaden?

zeroK 18. Sep 2003

Ja, das ist immer ein Problem. Aber was mich noch mehr stört, ist, dass man bei der...

AnonymousCoward 18. Sep 2003

wer keine ahnung hat, sollte besser ruhig sein. mach dich erst mal schlau, was man mit...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /