Lidl-Notebook mit Athlon XP-M 2500+ und DVD-Brenner

Regionales Angebot in den nördlichen und mittleren Bundesländern

Mittlerweile ist es Tradition beim Lebensmittel-Discounter Lidl: Nacheinander kommen Desktop- und Notebook-Rechner in die Regale. Ab dem 24. September 2003 gibt es wieder ein Notebook, allerdings wie üblich nur regional begrenzt. Diesmal ist der Norden und die Mitte Deutschlands dran. Der Rechner stammt vom Hersteller Targa und ist mit einem Notebook-Prozessor vom Typ Athlon XP-M 2500+ (1,867 GHz) und ATIs Notebook-Grafikchip Mobility Radeon 9600 mit 64 MByte Speicher ausgestattet, der DirectX-9.0-fähig ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Lidl-September-Notebook
Lidl-September-Notebook
Der Targa Visionary AMD Athlon XP-M 2500+ ist mit einem 15,1-Zoll-LCD mit XGA-Auflösung (1.024 x 768 Bildpunkte) versehen. Im Notebook stecken 512 MByte Samsung-DDR-RAM mit 400 MHz, eine maximale Ausbaustufe gab Lidl nicht an. Weiterhin kommt ein Mainboard mit VIA-KT-400A-Chipsatz und 400 MHz Busgeschwindigkeit zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Administrator in einem 1st/2nd Level Support-Team (m/w/d)
    ip&more GmbH, München, Ismaning, Köln
  2. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Dazu kommt eine 60-GByte-Festplatte und im Gegensatz zu dem Notebook vom Juli 2003 ist diesmal statt einer CD-Brenner-Kombi ein DVD+-Brenner eingebaut worden. Er erlaubt das Brennen von DVD+R und DVD+RW mit 2,4facher Geschwindigkeit und das Schreiben von CD-R-Medien mit bis zu 16facher Geschwindigkeit. CD-RWs werden mit maximal 8facher Geschwindigkeit wiederbeschrieben. DVDs werden mit 8facher und CD-ROMs mit 24facher Geschwindigkeit ausgelesen.

Anstelle eines Diskettenlaufwerks liegt ein 32-MByte-USB-Stick bei. Dazu kommt ein integrierter Speicherkartenleser für SD-Card, MMC, Memory Stick und Smart-Media-Karten sowie ein PCMCIA-CompactFlash-Card-Reader. Außerdem kann man das Gerät über den PCMCIA/PC-Card-Schacht (PCCard Typ II) erweitern.

An Schnittstellen gibt es dreimal USB 2.0, Firewire 400 (IEEE 1394), einen Parallelport, PS/2, VGA-Ausgang für den Anschluss eines externen Monitors, TV-Ausgang (S-Video), 56K-V.90-Modem, Fast-Ethernet, 11-Mbps-WLAN als PC-Card sowie einen Mikrofon- und einen Stereo-Kopfhörer-Ausgang. Für Raumklang-Sound sorgt ein Dolby-Digital-5.1-Soundchip samt SPDIF-Out. Audio- und MP3-CDs sollen sich vom Notebook auch im ausgeschalteten Zustand wiedergeben lassen.

Die Tastatur soll spritzwassergeschützte Kontakte aufweisen, als Mausersatz dient ein Touchpad mit Scrollknopf. Die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus wurde mit bis zu zwei Stunden angegeben. Eine Notebooktasche wird mitgeliefert. Als vorinstallierte Software wird Microsofts Windows XP Home Edition samt Recovery-CD sowie die Microsoft WorksSuite 2003 (Word 2002, Works, Encarta 2002, PictureIt!, AutoRoute2002) mitgeliefert. Dazu kommt die Videoschnitt-Software Pinnacle Studio 8.6 SE, das CD-Brenn-Programm Pinnacle Instant CD/DVD 7.0 und die DVD-Wiedergabe-Software Power DVD 5.0, DivX 5.05 sowie die Antiviren-Software Panda Titanium. Das Gerät misst 345 x 48 x 285 mm und wiegt samt Akku 3,6 kg.

Lidl verkauft das Notebook ab dem 24. September 2003 in begrenzter Stückzahl für 1.399,- Euro, was dem Preis des Juli-Angebots entspricht. Das Gerät wird diesmal in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. Die Garantie beträgt drei Jahre inkl. Abhol- und Lieferservice (sechs Monate auf den Akku).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

rico 17. Feb 2007

hallo ich weiss nicht wie ich eine videocontroller VGA insterlirt den ich habe keine...

Hankofer 23. Mai 2005

Hi, wie komme ich an den Festplatte. Hab die Schrauben alle raus aber das Gehäuse geht...

Uli 18. Sep 2004

für 950,00 ist´s deins!

Graubi 01. Mär 2004

Hallo Leute, auch wenn Ihr es vielleicht nicht gerne hört, das Freeze-Problem liegt mit...

digitill 24. Feb 2004

mir is grade nochmal aufgefallen das es nich die hitze sein kann, jedenfalls nich bei...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /