Radio mit Timeshift-Optionen für den Mac vorgestellt

RadioSHARK als Radio-Rekorder

Das US-Unternehmen Griffin Technology hat ein stark an eine Haifischrückenflosse erinnerndes Radio vorgestellt, das in Verbindung mit einem Mac-Rechner zum Timeshift-fähigen Aufnahmegerät für Radiosendungen und Internet-Audiostreams mutiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der passend zu seiner Form RadioSHARK genannte Apparat wird per USB an den Rechner angeschlossen und so auch mit Strom versorgt. Die Antenne ist im Gehäuse integriert. Mit einer mitgelieferten Software kann man nun die Sender einstellen (AM, FM), Stationstasten belegen und entweder zeitgesteuerte Aufnahmen programmieren oder im laufenden Programm eine Pause-Taste drücken. Wenn man beispielsweise von der Toilette zurückkommt, genügt ein weiterer Druck auf die Software-Pausetaste, um das Programm ab der unterbrochenen Stelle weiter anhören zu können.

Griffin Technology - RadioSHARK
Griffin Technology - RadioSHARK
Stellenmarkt
  1. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Man kann auch andere Audioquellen mitschneiden und so zum Beispiel Mitschnitte von gestreamten Übertragungen komfortabel speichern. Auch hier sind Timeshift- und Programmaufzeichnungsfunktionen möglich. Gespeichert wird im AIFF-Format in Apple Quicktime.

Das Gerät soll in den USA ab Oktober 2003 für 69,99 und hier zu Lande zum Jahresende für knapp 80,- Euro verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

tomi 31. Okt 2004

ja find ich auch komisch das son tolles it-mag nichma schaft drei sätzte mehr zu...

Martin 16. Aug 2004

Das wär die Lösung!! Versuche schon lange Life-Übertagungen mitzuschneiden. Gab bisher...

ich 18. Sep 2003

ich denke mal brauchbar wäre es schon, wenn man ein Hörspiel verfolgt oder eine...

Christian 18. Sep 2003

Oja, das ist echt wichtig. Bloss keine Sekunde von dem Gequatsche im Radio versäumen wenn...

herbert von... 17. Sep 2003

Hmmm... sieht aus wie das Zimmerduftdings aus der TV-Werbung...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /