Abo
  • Services:

DDR2 soll ab 2004 den Markt erobern

Samsung: DDR2-533 wird 2004 zum Standard-Speicher

Geht es nach Intel und diversen Speicherherstellern, so soll ab Anfang 2004 DDR2 die aktuelle DDR-Speichergeneration ablösen. DDR2 verspricht eine höhere Performance als DDR-333 und soll dabei die Probleme von DDR-400 in Sachen Strombedarf, Wärmeentwicklung und Kapazitäten umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel will DDR2 in allen Bereichen, d.h. Server, Desktop und auch in Notebooks ab 2004 unterstützen. Entsprechende Speichermodule sollen unter anderem von Elpida und Samsung ab Anfang des kommenden Jahres erhältlich sein. Im ersten Quartal 2005 soll rund die Hälfte des in neuen Intel-Systemen eingesetzten Speichers DDR2-Speicher sein.

Stellenmarkt
  1. CRM Partners AG, Eschborn, München, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

DDR2 verspricht gegenüber dem aktuellen DDR-Speicher höhere Geschwindigkeiten und Bandbreiten bei geringerem Strombedarf und damit auch geringerer Wärmeentwicklung. Auch die Speicherchips sollen kleiner ausfallen.

Zunächst ist dabei DDR2-400- und DDR2-533-Speicher vorgesehen, die unter anderem Samsung ab dem dritten Quartal 2003 und Elpida ab Jahresbeginn 2004 ausliefern wollen. Höhere Geschwindigkeiten sind mit DDR2-667 im Jahr 2005 und DDR2-800 im Jahr 2006 geplant, bevor 2006/2007 dann mit DDR3 eine neue Speichergeneration mit 800, 1066 bzw. 1333 MHz eingeführt werden soll. Elpida geht davon aus, dass bereits im dritten Quartal 2004 rund ein Drittel des ausgelieferten Speichers DDR2-Speicher sein wird. Dabei werden zunächst Module mit 512 MByte und 1 GByte verfügbar sein, beide Unternehmen planen aber auch Module mit Kapazitäten von bis zu 4 GByte noch für 2004.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

Dalai-Lama 28. Okt 2003

Lol was geht mit euch ab ? Klar ist ddr2 ein fortschritt. Er braucht wesentlich weniger...

Pete 28. Okt 2003

Lustig zu lesen, irgendwie habt Ihr ja beide nicht ganz unrecht ! Ich höre gerade Radio...

escom2 18. Sep 2003

In diesem Falle Verarschung Wo hat er das gesagt? Siehst du am Besten an der Mi, da...

Fuchser 18. Sep 2003

Ach nein, echt?!? Wie kommst Du nur darauf, dass ein Unternehmen soviel Marge wie...

L. 17. Sep 2003

Auf gleichem Takt ist DDR2 0,0 schneller als DDR1, vermutlich sogar langsamer aufgrund...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /