Abo
  • Services:

DDR2 soll ab 2004 den Markt erobern

Samsung: DDR2-533 wird 2004 zum Standard-Speicher

Geht es nach Intel und diversen Speicherherstellern, so soll ab Anfang 2004 DDR2 die aktuelle DDR-Speichergeneration ablösen. DDR2 verspricht eine höhere Performance als DDR-333 und soll dabei die Probleme von DDR-400 in Sachen Strombedarf, Wärmeentwicklung und Kapazitäten umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel will DDR2 in allen Bereichen, d.h. Server, Desktop und auch in Notebooks ab 2004 unterstützen. Entsprechende Speichermodule sollen unter anderem von Elpida und Samsung ab Anfang des kommenden Jahres erhältlich sein. Im ersten Quartal 2005 soll rund die Hälfte des in neuen Intel-Systemen eingesetzten Speichers DDR2-Speicher sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

DDR2 verspricht gegenüber dem aktuellen DDR-Speicher höhere Geschwindigkeiten und Bandbreiten bei geringerem Strombedarf und damit auch geringerer Wärmeentwicklung. Auch die Speicherchips sollen kleiner ausfallen.

Zunächst ist dabei DDR2-400- und DDR2-533-Speicher vorgesehen, die unter anderem Samsung ab dem dritten Quartal 2003 und Elpida ab Jahresbeginn 2004 ausliefern wollen. Höhere Geschwindigkeiten sind mit DDR2-667 im Jahr 2005 und DDR2-800 im Jahr 2006 geplant, bevor 2006/2007 dann mit DDR3 eine neue Speichergeneration mit 800, 1066 bzw. 1333 MHz eingeführt werden soll. Elpida geht davon aus, dass bereits im dritten Quartal 2004 rund ein Drittel des ausgelieferten Speichers DDR2-Speicher sein wird. Dabei werden zunächst Module mit 512 MByte und 1 GByte verfügbar sein, beide Unternehmen planen aber auch Module mit Kapazitäten von bis zu 4 GByte noch für 2004.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 83,90€ + Versand

Dalai-Lama 28. Okt 2003

Lol was geht mit euch ab ? Klar ist ddr2 ein fortschritt. Er braucht wesentlich weniger...

Pete 28. Okt 2003

Lustig zu lesen, irgendwie habt Ihr ja beide nicht ganz unrecht ! Ich höre gerade Radio...

escom2 18. Sep 2003

In diesem Falle Verarschung Wo hat er das gesagt? Siehst du am Besten an der Mi, da...

Fuchser 18. Sep 2003

Ach nein, echt?!? Wie kommst Du nur darauf, dass ein Unternehmen soviel Marge wie...

L. 17. Sep 2003

Auf gleichem Takt ist DDR2 0,0 schneller als DDR1, vermutlich sogar langsamer aufgrund...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /