Abo
  • Services:

Sony: PS2-Festplatte soll ab März 2004 in den USA erscheinen

40-GByte-Festplatte für PlayStation 2 soll 99,- US-Dollar kosten

Sony will die geplante Festplatte für die Spielekonsole PlayStation 2 in den USA erst im März 2004 auf den Markt bringen. Die optional erhältliche Festplatte für die PS2 soll eine Kapazität von 40 GByte haben und die Möglichkeiten der Konsole erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Festplatte soll in den USA zusammen mit dem vorinstallierten Online-Rollenspiel Final Fantasy XI von Square Enix ausgeliefert werden, mit dem PS-Spieler auch gegen PC-Spieler antreten können. Zudem will Sony einige Demos von Spielen für die PlayStation 2 vorinstalliert auf der Festplatte ausliefern.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)

Darüber hinaus soll die Festplatte für ein schnelleres Laden von Spielen sorgen und es erlauben, CDs auf der Festplatte anzulegen, so dass die PS2 zur persönlichen Jukebox wird. Zudem sollen Spieler neue Level, Missionen und Charaktere für Spiele herunterladen und auf der Festplatte speichern können.

Mit der Festplatte soll die PS2 aber auch um einen speziellen Media-Player erweitert werden, der unter anderem das Abspielen von MP3s und das Speichern von CDs erlaubt. Auch ein Foto-Manager soll integriert werden.

In den USA will Sony die Festplatte für die PlayStation 2 im März 2004 für 99,- US-Dollar auf den Markt bringen. Auf Nachfrage teilte Sony gegenüber Golem.de mit, die Einführung der Festplatte sei für Europa derzeit nicht geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 915€ + Versand
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

Weller 17. Dez 2003

X-Box wird genauso untergehen wie Dreamcast. PS2 ist und bleibt Marktführer, bis zur PS3.

bloedchen 17. Sep 2003

schwach, schwach, schwach. xbox ruled eben!

KoTxE 17. Sep 2003

Da hab ich drauf gewartet: "...Online-Rollenspiel Final Fantasy XI von Square Enix...

Dirk M. 17. Sep 2003

Die Playstation3 kommt definitiv nicht 2004 raus das kann ich Dir jetzt schon sagen und...

Exkalibur 17. Sep 2003

Die PS3 sollte doch nächstes Jahr rauskommen. Die von sony sind echt spät dran und au...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /