Abo
  • Services:

Belkin bringt PDA-Tastatur mit Infrarot-Anbindung

PDA-Tastatur für einige WindowsCE-Geräte und viele PalmOS-Modelle

Belkin bringt mit der "Kabellose PDA-Tastatur" eine drahtlose Infrarot-Tastatur für verschiedene PDA-Modelle auf den Markt. Durch Einsatz der Infrarot-Schnittstelle lassen sich theoretisch alle PDA-Modelle damit nutzen, allerdings müssen dann auch betreffende Treiber zur Verfügung gestellt werden. Leider verfügt die Tastatur nur über ein amerikanisches QWERTY-Layout.

Artikel veröffentlicht am ,

Belkin gibt an, dass sich die "Kabellose PDA-Tastatur" mit einigen WindowsCE-PDAs sowie sämtlichen PalmOS-Geräten verwenden lässt. Zu den unterstützten WindowsCE-Modellen zählen die iPAQs der Reihen 1910, 3600, 3700, 3800, 3900 sowie 5400. Ferner liegen auch Treiber für die Toshiba-Modelle e310, e570 und e740 sowie den Dell X5 bei. Für alle übrigen WindowsCE-Geräte liegen keine passenden Treiber bei, so dass die Tastatur mit diesen nicht verwendet werden kann.

Wireless PDA-Tastatur
Wireless PDA-Tastatur
Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Sehr viel unkomplizierter gestaltet sich der Einsatz mit einem PalmOS-Gerät, da hier ein zentraler Treiber Verwendung findet, so dass sich im Grunde jedes PalmOS-Gerät mit der Tastatur vertragen können soll. Da die Tastatur per Infrarot in Kontakt mit dem PDA tritt, benötigt die Tastatur eine eigene Stromversorgung, was eine AAA-Batterie übernimmt. Da die Tastatur lediglich über ein englischsprachiges QWERTY-Layout verfügt, fehlen deutsche Umlaute, so dass Vielschreiber und vor allem Zehnfingerschreiber sich erst mühsam umgewöhnen müssen, um die Tastatur sinnvoll verwenden zu können.

Nach Angaben von Belkin steht die "Kabellose PDA-Tastatur" ab sofort zum Preis von 59,90 Euro in den Regalen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 20,49€

eT 16. Sep 2003

gibt's linux treiber fuer den zaurus? (gerade die neuen zauri!) bzw. treiber fuer open...

anybody 16. Sep 2003

Ich hatte mal eine vom Conrad, ich glaub das war eine Hama. Totaler Fehlkauf (hab sie...

xeno 16. Sep 2003

stimmt irgend wie süss mir sind pdas zu teuer

123 16. Sep 2003

Sorry :-) der erste gedanke war, wie süß, ein PDA mit Doktorhut! :-) Sorry hab selbst nen...

flinch 16. Sep 2003

Hab nochmal nachgesehen- Mai war die Tastatur von HAMA geplant. Allerdings habe ich die...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /