Abo
  • Services:

Zuxxez sieht sich als Sieger im Streit mit der GameStar

Gegendarstellung in der kommenden Ausgabe

Der Spielehersteller Zuxxez stellt sich im Rechtsstreit mit der Spielezeitschrift GameStar der Darstellung des Blatts entgegen. GameStar hatte in einer Pressemitteilung erklärt, im Rechtsstreit mit Zuxxez um einen Testbericht zum Spiel "KnightShift" gewonnen zu haben. Zwar hatte GameStar kleine Fehler im Testbericht eingeräumt, aber klargestellt, dass diese keinen Einfluss auf die Wertung des Titels gehabt hätten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Heft 10/03 hatte GameStar behauptet, das Spiel "KnightShift" verfüge lediglich über 18 Missionen, tatsächlich seien es aber mehr als 20, so Zuxxez. GameStar habe deswegen eine strafbewährte Unterlassungserklärung abgegeben. Zudem habe sich die GameStar verpflichtet, in ihrer nächsten Ausgabe eine umfangreiche Gegendarstellung von Zuxxez zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Damit aber nicht genug: "Für Zuxxez haben wir bereits eine weitere Unterlassungs- und Schadensersatzklage gegen GameStar eingereicht", so Nikolai Klute, Rechtsanwalt der Zuxxez Entertainment AG. "Das Gericht wird dem Verlag dann auch verbieten, den Testbericht über KnightShift auf der Basis einer unfertigen Vorabversion zu veröffentlichen."

Das Wormser Softwarehaus hatte eine einstweilige Verfügung gegen die GameStar erwirkt, da diese nach Ansicht von Zuxxez eine veraltete Preview-Fassung von "KnightShift" getestet hatte, die nicht zum Testen freigegeben worden sei. Den Schaden, der durch die "unsaubere Berichterstattung entstanden ist und entsteht", will man nun von der GameStar ersetzt bekommen.

Die GameStar-Redaktion weist die Vorwürfe von Zuxxez zurück. Man habe den Titel regulär getestet und bewertet. Die von Zuxxez erwirkte einstweilige Verfügung gegen die Zeitschrift richtet sich laut GameStar nur gegen "marginale Teile des Testberichts", die auf die schlechte Bewertung von 69 Prozent keinen Einfluss gehabt hätten. Außergerichtliche Einigungsversuche seien am Beharren von Zuxxez gescheitert, die GameStar-Redaktion zu einer deutlich höheren Wertung zu veranlassen.

Dies weist Zuxxez seinerseits aber zurück. "Im Übrigen ist entgegen der Behauptung der GameStar unzutreffend, dass eine von vornherein festgelegte Korrektur der Bewertung nach oben gefordert worden wäre", so Zuxxez in einer Pressemitteilung. GameStar habe vielmehr pauschal erklärt, dass ein einmal veröffentlichtes Testergebnis niemals geändert werde. "Es ist bedauerlich, dass es dem Verlag so schwer fällt, seinen Fehler insoweit auch öffentlich einzugestehen", so Rechtsanwalt Klute.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

Tomato 04. Aug 2005

Einer sitzt gerade vor diesem Forum... So. Und nun schaut mal anhand meines Pseudos wann...

Toll 16. Okt 2003

Ich hab ahnung weil ich fast jedes Strategiespiel das es gibt gezockt hab. Knightshift...

Toll 16. Okt 2003

Also mir ist das völlig egal ob da irgend ein Spacken rumspackt. Ich zock ja nicht...

Silencer 07. Okt 2003

Das ist wohl der Witz des Jahres. Wer die Demo gezockt hat und das Spiel für das beste...

reAPerXP 05. Okt 2003

Wenn man sich diese Geschäftspraktischen von Dirk Hassinger mal etwas genauer anschaut...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /