Abo
  • Services:

Neue Screenshots zu Myst-Nachfolger Uru veröffentlicht

Der Spieler soll in eine surreale und atemberaubende Welt eintauchen

Am 6. November soll mit "Uru: Ages Beyond Myst" ein neuer Teil der Myst-Reihe erscheinen. Der Titel stammt von Cyan Worlds, die auch für Myst und Riven verantwortlich waren. Laut Publisher Ubi Soft soll Uru das bisher packendste und ambitionierteste Abenteuer in der Welt von Myst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #3
Screenshot #3
Dabei ist neben einem Einzelspielermodus in der Verkaufsversion von "Uru: Ages Beyond Myst" auch eine Online-Version des Spieles geplant, in der der Spieler in einer erweiterten Welt mit einer ausgewählten Gruppe von Freunden gemeinsam die Stadt D'ni erforschen kann. Dabei unterstützt "Uru: Ages Beyond Myst" mit einem erweiterten Online-Paket auch Voice-Chat in Echtzeit.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Screenshot #6
Screenshot #6
"Wir arbeiten jetzt seit fünf Jahren an der Entwicklung innovativer Technologien, einem detailreichen Design und atemberaubender Grafik, durch die wir Online-Welten in Echtzeit aufbauen können, die weit über Myst hinausgehen. Stellen Sie sich vor, Sie könnten üppige Landschaften, alte, verlassene Städte, geheimnisvolle Wälder oder seltsame Sümpfe erkunden - und all dies ist nur der Anfang. Wir wollen eine so fesselnde Spielumgebung schaffen, dass die Leute darüber sprechen und ihre Erfahrungen austauschen werden. Mit Uru erlebt man diese Reise zusammen mit vielen anderen Menschen, mit Freunden, der Familie und sogar Fremden und entdeckt gemeinsam fantastische Orte", so Rand Miller, Gründer von Cyan Worlds.

Ubi Soft verspricht ein surreale wie auch visuell atemberaubende Welt, in der keine Level erschaffen, Regeln oder Karten auswendig gelernt werden müssen und in der der Spielcharakter auch nicht durch andere Spieler getötet oder bedroht werden kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Nephylim 22. Sep 2003

Hallo zusammen, ich bin erst vor wenigen Tagen zufällig über die ersten Infos zu "Uru...

Nephylim 22. Sep 2003

Hallo zusammen, ich bin erst vor wenigen Tagen zufällig über die ersten Infos zu "Uru...

Zapp 17. Sep 2003

Kuck mal, Links (Golf) wird online gespielt wie verrückt. Und nicht von Kiddies. Die...

Suse 17. Sep 2003

Jeder hat seine eigene Insel, die er nicht verlassen muss, nur wenn Du andere...

durandal68 16. Sep 2003

...naja, vielleicht kann ich mir das auch nicht so richtig vorstellen! massiv online in...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /