Abo
  • Services:

DocumentsToGo 6.0 öffnet Office-Dateien ohne Konvertierung

Office-Paket für PalmOS ab sofort mit Rechtschreibkorrektur

Ab sofort nimmt auch DataViz mit DocumentsToGo Premium Edition 6.0 ein Office-Paket für PalmOS ins Programm, womit sich Word- und Excel-Dateien ohne vorherige Konvertierung direkt auf einem PalmOS-Gerät öffnen lassen. Die bisherigen Versionen der Office-Suite verlangten immer noch eine Konvertierung auf einem Desktop-PC.

Artikel veröffentlicht am ,

DocumentsToGo Premium Edition 6.0 für PalmOS bietet als weitere Neuerung eine Rechtschreibkorrektur in Deutsch, Englisch, Französisch und noch weiteren Sprachen. Zudem lassen sich mit einem Kennwort geschützte Word-Dokumente und Excel-Dateien mit der PalmOS-Software bearbeiten. Durch die direkte Unterstützung von Word- und Excel-Dateien lassen sich diese natürlich auch direkt von einer Speicherkarte öffnen. Dabei steht auch eine Kategorisierungsfunktion für Dateien auf der Speicherkarte parat, um nicht allzu schnell den Überblick zu verlieren.

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

DataViz überarbeitete ferner die Oberfläche der PalmOS-Applikation und auch vom Windows-Tool. Für eine Datensynchronisation legt man nun fest, welche Dokumente transferiert werden müssen, was einen HotSync-Vorgang entsprechend verkürzen soll. Zudem lassen sich Word- und Excel-Daten im Format von DocumentsToGo abspeichern, was Speicherplatz sparen soll. Zudem kennt das Office-Paket nun eine Wortzähl-Funktion.

DocumentsToGo Premium Edition 6 ist ab sofort für PalmOS ab Version 3.5 über die US-Homepage von DataViz zum Preis von 89,- Euro erhältlich. Im Herbst soll das Paket dann in den Handel kommen. Upgrades sind von allen Vorversionen für 29,95 US-Dollar zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€
  4. 99,99€

Sinbad 16. Sep 2003

die 89,- sind der Euro-Preis, das andere ist der Dollar-Preis ;-)

Philipp 16. Sep 2003

Hallo, das Programm kostet 49,95 USD und nicht 89..

Blödlaberer 16. Sep 2003

Gibts so ein Programm auch für Open Office Dateien? (Jetzt bitte kein MS-OO Streit. Ich...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /