Notebook-Untersetzer zum Kühlen heißer Geräte von Antec

Antec Notebook Cooler wird per USB mit Strom versorgt

Bei vielen Notebooks, insbesondere solchen mit Desktop-Prozessoren, kommt es zu sehr starken Erhitzungen der Unterseite des Gerätes. Dieses weder sehr oberschenkel- noch schreibtischfreundliche Phänomen will der Zubehörhersteller Antec mit einer Aluminiumunterlage samt eingebauten Kühlern zu Leibe rücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Antec Notebook Cooler wird direkt unter den Laptop gestellt. Er hat neben einer wärmeleitenden Aluminiumoberfläche, in die 388 Löcher gebohrt wurden, zwei 70-mm-Lüfter integriert, die für einen ständigen Luftstrom sorgen. Allerdings sind nur wenige der Löcher so durchbrochen, dass sie als Ventilationsöffnungen für die Lüfter dienen können. Die Luft wird allerdings durch den geringen Abstand zwischen Notebook und Untersetzer unter dem Gerät verwirbelt.

Antec Notebook Cooler
Antec Notebook Cooler
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bornheim-Hersel
  2. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Referat "Register für Unternehmensbasisdaten"
    Statistisches Bundesamt, Bonn
Detailsuche

Der Notebook Cooler wiegt 700 Gramm, misst 33 x 2,2 x 28,5 cm und weist abgerundete konkave Ränder auf. Ein 75 cm langes USB-Kabel für die Stromversorgung der Lüfter wird mitgeliefert. Durch den USB-Doppelstecker des Notebook Coolers bleibt immer ein USB-Anschluss für weitere Geräte frei.

Der Notebook Cooler soll ab sofort für 39,95 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Halo Infinite angespielt: Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre
    Halo Infinite angespielt
    Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

    Die Technical Preview von Halo Infinite schickt uns in Gefechte gegen die künstliche Intelligenz - oft mit ziemlich knappem Ausgang.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

Dawest 24. Aug 2005

das stimmt leider nicht ganz ... in meinem NB verrichtet ein Intel P4 seinen Dienst...

Reiner 25. Sep 2003

Hi Leute , also ich kann euch nur das NOTEBOOK COOLER PAD empfehlen , ist echt ne geile...

Reiner 25. Sep 2003

also , ich hab das cooler pad , und bin sehr zufrieden damit !

Joe Average 16. Sep 2003

Genau - womöglich der wichtigste Punkt in diesem Thread! Die Grabenkämpfe zwischen...

Uwe 16. Sep 2003

Es ist eine normale Erscheinung, dass höhere Taktungen physikalisch bedingt, mehr Wärme...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /