Vodafone kauft Mobilfunkrechte an der UEFA Champions League

Near-live-Videoclips, Spielberichte und mehr über Vodafone live!

Vodafone hat für zwölf Länder die Rechte an Mobilfunkdiensten rund um die UEFA Champions League erworben. Die Vereinbarungen gelten für die Spielzeiten 2003/2004, 2004/2005 und 2005/2006. Noch in diesem Monat will Vodafone seinen Kunden Videoclips und Logos rund um die UEFA Champions League auf das Handy schicken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Drei-Jahres-Vertrag umfasst exklusive Rechte an Mobilfunkdiensten für Deutschland, Ägypten, Griechenland, Ungarn, Malta und Spanien sowie für Frankreich, Irland, die Niederlande, Portugal, die Schweiz und Großbritannien.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) Produktionsprozesse
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Account Manager IT-Consulting (m/w/d)
    TMK Thomas Mack Kommunikation, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die Mobilfunkdienste zur UEFA Champions League sollen Vodafone-Kunden über das Portal Vodafone live! zur Verfügung gestellt werden. Der Startschuss für die neuen Dienste fällt zusammen mit dem Auftakt der Champions League am 16. September 2003.

Vodafone-Konkurrent T-Mobile hat sich die Rechte für die Fußball-Bundesliga gesichert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Project Titan
Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
Artikel
  1. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

  2. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /