Abo
  • Services:

Wacom - Grafiktabletts für Hobbyfotografen und Videofilmer

Produktlinie Graphire3 verfügt über verdoppelte Auflösung und neues Design

Wacom stellt mit Graphire3 eine überarbeitete Produktlinie von Grafiktabletts vor. Die neuen Graphire3-Produkte lösen dabei das Graphire2-Maus-&-Pen-Set ab und richten sich an ambitionierte Hobbyfotografen und Videofilmer. Dabei besteht die Produktlinie aus drei Modellen: dem Graphire Classic, Graphire Studio und Graphire Studio XL.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle drei Tabletts der Graphire-Produktlinie bestehen aus einem drucksensitiven, batterie- und kabellosen Stift und einem Tablett. Der Stift besitzt zudem einen drucksensitiven Radierer und einen Doppelseitenschalter, der mit spezifischen Funktionen in verschiedenen Anwendungen belegt werden kann. Bei der Graphire-Classic- und Studio-XL-Version ist im Lieferumfang zusätzlich eine optische Maus enthalten.

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg, München

Auf der Tablettoberfläche befindet sich erstmalig ein transparentes Foto-Frame, das als Rahmen für persönliche Fotos oder zum Durchpausen von Bildern und Zeichnungen verwendet werden kann. Die Tabletts der Graphire3-Serie verfügen dabei über eine doppelt so hohe Auflösung wie ihre Vorgänger und kommen auf über 2.000 dpi.

Wacom Graphire3
Wacom Graphire3

Auch im Design unterscheidet sich die neue Produktlinie von dem Vorgängermodell Graphire2. Alle Tabletts sind in einem Saphirblau-metallic gehalten und ergonomisch geformt. Der Stift findet entweder Platz in dem neuen, integrierten Stiftfach oberhalb des Tabletts oder kann in den mitgelieferten, transparenten Stifthalter gesteckt werden.

Zusätzlich hat Wacom den Treiber überarbeitet, der nun ein neues, einfacheres Kontrollfeld bietet. Einzelne Funktionen wie die Empfindlichkeit der Stift- und Radierspitze, Belegung der Stift- und Maustasten, die Doppelklickfunktion und die Darstellung des Tablettbereichs auf dem Bildschirm lassen sich individuell einstellen.

Das Graphire Classic ist das Basismodell der Graphire3-Produktlinie. Es besteht aus einem A6 großen Tablett sowie Stift und Maus. Mit der Hardware wird die Mal- und Zeichensoftware procreate Painter Classic von Corel geliefert.

Die beiden Modelle Graphire Studio und Graphire Studio XL umfassen deutlich mehr Software zur digitalen Foto- und Videobearbeitung sowie zum DVD-Authoring, darunter Adobe Photoshop Elements 2.0, das Videobearbeitungsprogramm Pinnacle Studio 8 SE und die Bildverwaltungssoftware ACDSee 5.0 PC/1.65 Mac. Während das Graphire Studio im A6-Format geliefert wird, verfügt das Graphire Studio XL über ein größeres Tablett im A5-Format.

Die Graphire3-Produktlinie soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Das Graphire Classic kostet Euro 99,- Euro, das Graphire Studio Euro 135,- Euro und das Graphire Studio XL Euro 239,- Euro. Die Produkte verfügen über einen USB-Anschluss und laufen unter Windows 98SE, ME, 2000 und XP oder MacOS 9 oder MacOS 10.1.5 und höher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man Homecoming, Wonder Woman)
  2. (u. a. Saugroboter und Bettwaren reduziert)
  3. (u. a. Logitech M184 Wireless Mouse 9,99€)
  4. 299,00€

MWE 22. Sep 2003

Sind diese nun besser als die Intuos2-Tablets?

BKS 16. Sep 2003

Mehr Informationen und Bilder findet man unter www.my-graphire.com

jeej.de 15. Sep 2003

Ja, Grau find ich auch viel besser. Mein Tower ist Grau oder Weiß, wie man es nimmt und...

Leopold Bloom 15. Sep 2003

Schon beim Intuos haben die den Fehler gemacht einer Zielgruppe, die hauptsächlich aus...

BKS 15. Sep 2003

Es handelt sich nicht um eine Folie, sondern eine Art Plexiglas-Auflage ...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /